1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Wunderfucht Papaya - die Power steckt im Kern
Heilsame Papaya

Superfrucht Papaya - die Power steckt im Kern

Wie Sie vielleicht noch nicht wissen, ist die Papaya nicht nur eine Frucht, die allein als Obst zu genießen ist. Papayas sind ein super Allrounder, aus denen sich unter anderem fabelhafte Gerichte zaubern lassen. 

Noch vor nicht allzu langer Zeit war es die Avocado, die im Hinblick auf gesunde Ernährung für positiven Wirbel gesorgt hat. Durch ihre natürlichen Fette und ihre vielfältige Einsatzmöglichkeit, zählt sie bis jetzt zu einen der Top „Superfrüchten“ schlechthin. Nun steht eine neue Frucht in den Startlöchern, die nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden: die Papaya. Sie ist nicht nur gesund, sondern verbirgt in ihrem Inneren wahre Schätze!

Anzeige

Als Liebhaber der leichten Küche empfiehlt sich Ihnen ein Papaya-Salat

Die Papaya ist ein super Allrounder: ob im Salat, als Snack oder als Fruchteinlage zu Fisch und Fleisch

Im Salat oder doch herzhaft?

In ihren Heimatländern Brasilien und Jamaika wird der Exot hauptsächlich zum Kochen verwendet. Die Fruchteinlage passt sowohl zu Fisch, als auch Fleisch. Die Tropenfrucht können Sie wunderbar als spritzige Aufwertung, aber auch als feurige Abwechslung zu Ihrem Essen hinzufügen. Ist die Papaya noch nicht reif, kann sie gut als Gemüse verarbeitet werden. Außerdem enthält die Papaya das Enzym Papain, das Ihnen dabei hilft, lecker und gesund abzunehmen.

Als Liebhaber der leichten Küche empfiehlt sich Ihnen ein Papaya-Salat, der gerade im asiatischen Raum als „Street Food“ bekannt ist. Vermengen Sie dafür 200 Gramm fein geschnittene Papaya (gereift oder nicht, das ist Ihnen überlassen) Knoblauch, Chilis und Longbeans grob im Mörser. Achtung: Werfen Sie die Kerne der Frucht nicht weg – dazu später mehr. Fügen Sie nun etwas Limettensaft und Palmzucker hinzu. Zu guter Letzt kommen Tomaten und ein paar Erdnüsse hinzu, die den Salat geschmacklich abrunden. Da das Auge ja bekanntlich mit isst, können Sie, wenn Sie mögen, den Salat mit getrockneten Shrimps und Fischsauce garnieren. Das Beste am Kochen ist doch das Probieren, oder? Schmecken Sie den Salat ab und schon ist er fertig. Ruck Zuck ist die Papaya mit eingebunden, ohne daraus einen Obstsalat zu machen.

Anzeige

Sind Sie mehr der herzhafte Schlemmer? Dann geben Sie doch zu Ihrem nächsten Curry etwas von dem Exoten hinzu. Ein kleiner Geheimtipp: Sollten Sie das Fleisch mal etwas zu lange in der Pfanne gelassen haben, hilft Ihnen Enzym Papain, es wieder zart zu machen. Mögen Sie es süß, können Sie sich in Ihren nächsten Crêpe ein paar Streifen legen, oder daraus eine süße Marmelade kochen.

Auch als Snack für zwischendurch findet die Papaya Ihre Verwendung. Essen Sie Ihren Joghurt oder Quark mit ein paar Stückchen Papaya. Warum? Weil das besagte Enzym Papain verhindert, dass Gelatine erstarrt und Ihr Löffel-Snack schnell bitter wird.

Wunderfucht Papaya - die Power steckt im Kern

Ein gesunder, leckerer Snack für Zwischendurch: Yoghurt mit Papaya-Stückchen

Anzeige

Wunderfucht Papaya - die Power steckt im Kern

Die Power der Papaya steckt im Kern

Papaya als Krankheitsvertreiber und Verhütungsmittel?

Kommen wir zu den bereits angesprochenen „inneren Schätzen“. Die Power der Papaya steckt nicht, wie bei vielen anderen Obstsorten in der Schale, sondern im Kern. Diese Kerne sind so vielfältig, wie die Frucht selbst. Getrocknet können Sie diese als Alternative zu Pfeffer verwenden und damit wie gewohnt Ihr Gericht würzen. Schon ein paar zerkaute Kerne am Tag schützen das Verdauungssystem nachweislich vor einem Parasitenbefall. Selbst wenn die Parasiten sich schon eingeschlichen haben, bekämpfen die Papaya Kerne auf natürliche Weise die ungebetenen Gäste. Im Übrigen stärken die kleinen Kerne auch noch das Immunsystem und schützen sogar die Leber. Interessant ist auch, dass die Männer unterschiedlicher Naturvölker einzig und allein täglich mit drei Löffeln voll Kernen, verhüten. Wird die Einnahme aber unterbrochen, kehrt auch die Potenz des Mannes zurück.

Ob die Papaya bald den Platz der Avocado einnehmen wird, ist ungewiss, aber eins ist klar: Die Papaya ist gesund, lecker und vielfältig!

Das könnte Sie auch interessieren: 

Können Nüsse das Herzinfarkt Risiko senken?

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/Greatstock, OlgaPink, olovedog1, wollertz, Text: Jasmine Barendt