1. Home
  2.  › Natur & Umwelt
Hunderttausend Weihnachtsgeschenke für bedürftige Menschen
Weihnachtswunder

Hunderttausend Weihnachtsgeschenke für bedürftige Menschen

Nicht jeder kann sich zum Weihnachtsfest etwas Schönes leisten oder gar Geschenke für andere kaufen. Tchibo verschenkt deshalb erneut 100.000 Geschenkpakete an die Tafeln in Deutschland und schafft so ein kleines Weihnachtswunder.

Weihnachten ist das Fest der Liebe, das wir mit Familie und Freunden, gutem Essen, Geschenken und gemütlichem Beisammensein verbringen. In dieser besinnlichen Zeit spüren wir oft eine besondere Dankbarkeit für die uns nahestehenden Menschen in unserem Leben, aber auch für Dinge, die wir haben und oft als selbstverständlich ansehen, obwohl sie es eigentlich nicht sind – sei es ein Dach über dem Kopf oder eine warme Mahlzeit. Auch in Deutschland leben viele Menschen, die Weihnachten alleine verbringen, denen es an sozialen Kontakten oder Familie fehlt, die sich weder ein Festmahl noch Geschenke leisten können. Und genau diesen Menschen möchte Tchibo gemeinsam mit den Tafeln eine kleine Weihnachtsfreude machen – mit 100.000 Geschenkpaketen. 

Anzeige

Das Weihnachtswunder von Tchibo und der Tafel 

Die Geschenkpakete von Tchibo werden über die Tafel an Bedürftige in ganz Deutschland weitergegeben – im Rahmen der Aktion „Weihnachtswunder“. So können auch Menschen mit wenig Geld sich an den Festtagen über tolle Geschenke freuen. Aber was steckt drin in den Geschenkpäckchen? Tchibo hat die Pakete mit allerlei Dingen gefüllt, die man gut gebrauchen kann und die garantiert jedem gefallen. Darunter wärmende Kleidung wie Softshelljacken, Schneeanzüge, Pyjamas, Mützen und Stiefel; Haushaltsartikel wie Töpfe und Pfannen; Kinderspielzeug und natürlich jede Menge guter Kaffee. 

Anzeige

Mitarbeiter sind Wunschzettel-Paten von Hamburg und Cottbus 

Mitarbeiter sind Wunschzettel-Paten von Hamburg und Cottbus

Außerdem gibt es in Hamburg und Cottbus in diesem Jahr sogenannte Wunschzettel-Patenschaften. 360 Tchibo Mitarbeiter engagieren sich auch privat als sogenannte Wunschzettel-Paten - indem sie die Wünsche von Kindern im Wert von 25 € übernehmen. Dabei handelt es sich um Kinder, die auf die Hilfe der Hamburger und Cottbusser Tafeln angewiesen sind. Auf den schön bemalten Wunschzetteln befinden sich Wünsche von Knete über Eisprinzessinnen bis hin zum Fußball. 

Was genau machen die Tafeln? 

Kernaufgabe der Tafeln ist die tägliche Lebensmittelausgabe an rund 1,5 Millionen Bedürftige. Dafür retten über 60.000 ehrenamtliche Tafel-Helferinnen und –Helfer täglich tausende Tonnen genießbarer und hochwertiger Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden. Zusätzlich sind die Tafeln ein Ort der Begegnung indem sie einen Rahmen für soziale Teilhabe bieten, an der es bedürftigen Menschen ebenso mangelt wie an ausgewogener Nahrung. Mit ihren vielfältigen Angeboten führen sie Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Bildung und Religion zusammen. Bei den Tafeln zu sein, bedeutet offen und füreinander da zu sein. 

Anzeige

Schokolade kaufen für den guten Zweck

Auch Sie können Ihren ganz persönlichen Beitrag leisten, indem Sie Ihre nächste Tafel Schokolade einfach bei Tchibo einkaufen – unter dem Motto „Jede Tafel eine gute Tat“. Schließlich wird auch in der Vorweihnachtszeit jede Menge Schokolade zum Naschen benötigt. Der volle Kaufpreis von 2,50 € geht direkt an die Tafel Deutschland und somit an bedürftige Menschen. So können Sie mit dem Genuss einer Tafel feiner Vollmilch-Schokolade anderen Menschen ein bisschen Freude schenken. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

10 Ideen für die schönsten nachhaltigsten Adventskalender

Anzeige

Quellen: Tchibo, Bilder: Tchibo, Text: Emi Baier