1. Home
  2.  › Fit fürs Leben
Weihnachtsspeck loswerden – Langfristig und ohne Hunger abnehmen
Gesund abnehmen ohne Hunger

Weihnachtsspeck loswerden – Langfristig und ohne Hunger abnehmen

Lebkuchen, Plätzchen, Fondue – diese drei Schmankerl haben eins gemein: sie sind nicht nur köstlich, sie lassen uns über kurz oder lang auch ziemlich in die Breite gehen. Nach wochenlangem Schlemmen heißt es im wahrsten Sinne des Wortes: „Ran an den Speck.“ ecowoman zeigt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie langfristig und vor allem gesund abnehmen können – und das, ohne Hunger zu verspüren. 

Der Kampf um die Kilos beginnt - Warum Abnehmen so schwer ist

Der Gang auf die Waage kostet besonders nach der Weihnachtszeit Überwindung. Doch seien Sie zuversichtlich: Dem angefutterten Winterspeck wird im neuen Jahr die Kampfansage gemacht! Vorher sollten Sie aber wissen, warum das Abnehmen so schwer fällt.

Anzeige

Das Problem bei den meisten Diäten ist, dass der anfangs große Erfolg nach wenigen Glücksmomenten verfliegt - die Waage steht plötzlich still. Der Stillstand resultiert aus der Ernährungsumstellung. Durch eine Diät nehmen Sie weniger Nährstoffe zu sich und im Normalfall auch weniger Kohlenhydrate. Die Kohlenhydrate, die Sie während der Diät zu sich nehmen, werden meist direkt verbraucht und nicht mehr gespeichert. Da ungefähr jedes Gramm Kohlenhydrate vier Gramm Wasser binden kann, verliert der Körper am Anfang einer Diät Wasser – der Grund, weshalb die Pfunde rasch purzeln. Der Körper gewöhnt sich schnell an diese Umstellung. Die Folge: Sie verlieren über einen gewissen Zeitraum kaum noch Gewicht. Der Motivation kommt diese Entwicklung nicht gerade zugute.

Anzeige

Langfristig und effektiv: Abnehmen ohne Hunger

Wesentlich gesünder und mit weniger Frust verbunden, ist das Abnehmen ohne Hunger. Vergessen Sie die Zeiten, in denen Sie sich wochenlang mit halb leerem Magen durch den Tag quälten, um ein paar Pölsterchen am Bauch zu verlieren. Abgesehen davon, dass diese Methode extrem ungesund für Sie und Ihren Körper ist, macht das Abnehmen auf diese Weise definitiv keinen Spaß.

Abnehmen mit Sport

Wir wollen Ihnen die Aussicht auf ein paar Kilos weniger nicht vermiesen, aber da müssen Sie jetzt durch: Ohne Sport beziehungsweise Bewegung werden Sie nicht weit kommen.

Zugegeben, Sport ist nun nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber ganz ohne körperliche Betätigung wird eine gesunde Gewichtsreduktion kaum bis gar nicht möglich sein. Für alle, die mit Joggen, Radfahren oder einem Besuch im Fitnessstudio nichts anfangen können, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich auch daheim fit zu halten. Bauen Sie beispielsweise auch beim Hausputz kleine Fitnessübungen ein.

Kleine Übungen im Haushalt: Abnehmen am Bauch und Po

30 Minuten Fenster putzen verbrennen schon rund 90 Kalorien und trainieren die Arm- und Schultermuskulatur. Für ein ausgeglichenes Workout führen Sie langsame und gleichmäßige Kreisbewegungen aus. Machen Sie beim Staubsaugen einfach ein paar Kniebeugen, ebenso, wenn Sie die Wäsche aufhängen. So schlagen abnehm- und putzfreudige Damen und Herren gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: die Wohnung ist sauber und der Körper in Bewegung.

So schlagen abnehm- und putzfreudige Damen und Herren gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: die Wohnung ist sauber und der Körper in Bewegung!

So wird Abnehmen zum Genuss – Erstellen Sie sich einen Ernährungsplan

Parallel zu ein paar sportlichen Aktivitäten gesellt sich die richtige Ernährung. Sie fragen sich „Was darf ich essen?“ um ein paar nervige Winterkilos loszuwerden, und ohne Hunger zu erleiden. Damit Sie gerade nicht hungern müssen und gesund abnehmen, stellen Sie sich beispielsweise verschiedene Low-Carb Menüs und andere Rezepte zum Abnehmen zusammen – alles ganz nach Ihrem Geschmack. Versuchen Sie Kohlenhydrate etwas bei Seite zu lassen. Planen Sie Ihre Mahlzeiten zu festen Uhrzeiten ein.

Dass Süßes und Fettiges alles andere als figurschonend sind, wissen Sie selbst. Damit bei Ihnen erst gar nicht das Gefühl des Verzichts aufkommen, beginnen Sie die Menge an Süßigkeiten zu reduzieren. Als Alternative greifen Sie beispielsweise zu Antipasti oder Nüssen. Häufig ist der Griff in die Chipstüte oder zur Schokolade zur Gewohnheit geworden. Bewusst zu naschen statt hemmungslos zuzugreifen, ist schon die halbe Miete. Wenn sich Ihre Disziplin nach ein paar Wochen bezahlt macht, gönnen Sie sich an einem Tag in der Woche ruhig mal ein Stückchen Schokolade. Das treibt die Laune nach oben und erhöht die Motivation für die nächste Woche.

Schon gewusst: Es empfiehlt sich, seine Lieblingsgerichte mit leckeren Kräutern zu verfeinern, denn sie verleihen dem Essen nicht nur Aroma und Farbe, sondern tun auch etwas für die Strandfigur.

Anzeige

Gesund abnehmen mithilfe verschiedener Kräuter

Essen um abzunehmen ? Kräuter und ihre Wirkung auf unseren Körper

Bärlauch sorgt sozusagen für den körperinternen Frühjahrsputz. Denn seine Inhaltsstoffe kurbeln die Fettverbrennung und das Immunsystem an. Auch die beliebte Tellerranddekoration Petersilie kann viel mehr, als ein Gericht nur schön in Szene zu setzen. Sie bringt die Verdauung wieder auf Trab und bindet Schadstoffe. Und die ätherischen Öle des Basilikums unterstützen die Fettverbrennung und wirken entzündungshemmend.

Aber nicht nur diese drei Kräuter helfen dem Körper dabei abzunehmen beziehungsweise den Stoffwechsel anzuregen. Auch viele andere beliebte Sorten wie Thymian und Zitronenmelisse können beim Abnehmen unterstützend eingreifen.

Am besten ist es, frische Kräuter in der Küche selbst anzupflanzen – so hat man immer den passenden Fatburner für jedes Gericht im Haus.

Am besten ist es, frische Kräuter in der Küche selbst anzupflanzen ? so hat man immer den passenden ?Fatburner? für jedes Gericht im Haus.

Abnehmen leicht gemacht: Vermeiden Sie diese 8 Fehler beim Abnehmen

Nun gibt es natürlich auch den unangenehmen Fall, dass man fleißig sportelt und sich gesund ernährt, die Kilos aber einfach nicht fallen wollen. Auch dafür gibt es eine Vielzahl an möglichen Gründen, denen es entgegenzuwirken gilt:

  1. Zu viel Essen: Selbst wer sich sehr ausgewogen, bewusst und gesund ernährt, kann noch etwas falsch machen. Denn auch gesundes Essen kann zu viele Kalorien liefern. Man sollte daher die Portionen immer anpassen und auch hier darauf achten, nie über das Sättigungsgefühl hinaus zu essen.

  2. Zu wenig Essen: Aber auch zu wenig Nahrungsaufnahme ist für eine gesunde und kontrollierte Gewichtsreduktion nicht förderlich. Bekommt der Körper zu wenig Nahrung, fährt sich der Stoffwechsel automatisch herunter und dadurch auch die Kalorienverbrennung. Gleichzeitig fühlt man sich müde und lustlos.

  3. Zu oft auswärts essen: Die vorgegebenen Portionen, die man meist in Fastfoodketten oder Restaurants serviert bekommt, verleiten häufig dazu, viel mehr zu essen, als der Hunger eigentlich verlangt.

  4. Falsches Kauen: Ordentliches Kauen hilft dem Körper dabei, das Essen besser verdauen zu können. Durch ausgiebiges Kauen zieht sich zudem das gesamte Essen etwas in Länge. So vermeidet man zu viel zu essen und macht zusätzlich Herunterschlingen praktisch unmöglich. Auch eine Form des gesunden Abnehmens.

  5. Zu weite Kleidung: Gerade im Winter trägt man oft weite, bequeme Kleidung, um warm zu bleiben und kleine Problemzonen zu kaschieren. Will man diese Problemzonen allerdings wieder loswerden, können Schlabberklamotten zum Problem werden. Denn auch man selbst erkennt bei zu weiter Kleidung die eigenen Problemzonen nicht mehr und läuft Gefahr, das Ziel langfristig aus den Augen zu verlieren.

  6. Zu wenig Schlaf: Zwischen sieben und neun Stunden Schlaf sollen einem Erwachsenen beim Abnehmen behilflich sein. Also ruhig mal die Lieblingsserie ausfallen lassen und früher ins Bett gehen. So läuft man auch nicht Gefahr zur Tüte Chips oder Tafel Schokolade zu greifen.

  7. Nur Ausdauersport reicht langfristig nicht aus: Muskeln verbrennen mit Abstand am meisten Kalorien – sogar im Ruhezustand. Daher ist ein gesunder Mix aus Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren und Krafttraining perfekt geeignet, um gezielt und dauerhaft abzunehmen.

  8. Zu viel Stress: Stresshormone hemmen die Fettverbrennung im menschlichen Körper und damit das Abnehmen. Daher sollte man so gut es geht Stress vermeiden. Und sollte es doch ab und zu einmal stressig werden, ist Sport mitunter eine gute Möglichkeit, diesen wieder abzuschütteln. 

Anzeige

Abnehmen durch Tabletten und Kapseln?

Immer häufiger liest man in Foren und Blogs, wie einfach und schnell man durch verschiedene Pillen und Pulver abnehmen kann. Doch ist das wirklich so eine gute Idee? In der Regel sollten Sie auf diese Form des Abnehmens verzichten, denn das ist nicht ganz ungefährlich. Sie fügen damit Ihrem Körper oftmals chemische Stoffe zu, die zwar vorerst zur Gewichtsreduktion führen, schnell aber gewisse Nebenwirkungen hervorrufen können. Pflanzliche Tabletten können das Abnehmen unterstützen, jedoch sollten Sie lieber auf den natürlichen Weg zurückgreifen und durch Sport und die Ernährungsumstellung ihr Traumgewicht erreichen.

Um nicht erst in die Spirale aus Verzicht, Hunger und Jo-Jo-Effekt zu geraten, tauschen Sie Speisen mit vielen Kalorien durch kalorienarme Lebensmittel aus. Wie auch immer Sie sich entscheiden: Hören Sie auf Ihren Körper. Gesund abnehmen ohne Hunger ist möglich, achten Sie auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung und etwas Sport. 

Langfristig und ohne Hunger abnehmen

Das könnte Sie auch interessieren: 

Weg mit dem Speck - schnell abnehmen am Bauch

Anzeige

Text: Jasmine Barendt, Bilder: depositphotos/nupix, maridav, fotovincek, martiapunts, cboswell, ryanking999