1. Home
  2.  › Mode & Kosmetik
Nachhaltigleben
Greenshowroom Berlin 2014

Greenshowroom: Grüne Luxusfashion in neuer Location

Dass internationaler Glamourstyle und Luxusfashion durchaus auch ohne schlechtes ökologisches und soziales Gewissen genossen werden können, bewiesen die Aussteller der vergangenen neunten Auflage des Berliner Greenshowroom-Events vom 14. bis zum 16. Januar 2014. Ein Blick zurück nach vorn.

Die Salonshow

  • Auch Georgina Fleur war vor Ort. ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Elegant mit Somy So ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Luxaa hält was der Name verspricht.©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Spectrum begeistert. ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Lässig mit Aiby Craft ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Anmutig im Stil der 20er: Katharina Kaiser ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Leger mit Leibschneider ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Dieses Kleid von Silke Handley ist elfenhaft schön. ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Modern in edelziege ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Und nochmal edelziege! ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Somy So - mal maskulin... ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • ... mal feminin... ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Burschikos mit Johanna Riplinger ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Graziös in Johanna Riplinger ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Abschlussrunde ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Bei der Salonshow: Schicke Herrenmode von Ben Weide ©messefrankfurt/Ethical Fashion Show
  • Henry de Winter schaut vorbei ©messefrankfurt/Greenshowroom
  • Auch Renate Künast ist mit von der Partie ©messefrankfurt/Greenshowroom

Der Greenshowroom im Rückblick

Es war ein Umzug mit Symbolcharakter. Mit dem Verlassen des Hotels Adlon und dem Bezug des geschichtsträchtigen Kronprinzenpalais auf dem Prachtboulevard Unter den Linden bezogen die Macher des Greenshowrooms nicht nur eine deutliche Position für den Modestandort Berlin, sondern machten auch klar, dass das hochwertige Eco-Fashion Segment längst die Nische verlassen hat. 30 Aussteller, darunter sowohl Newcomer als auch Szene- Schwergewichte wie Johanna Riplinger, Leibschneider, Reet Aus, Edelziege, Cocccon und Aiby Craft sprachen hier eine ebenso deutliche Sprache wie die fortschreitende Internationalisierung der Fachbesucher. Neben Podiumsdiskussionen und der erfolgreichen Premiere der Dutch Eco Design Show fungierte die Salonshow mit ihrem hochkarätig besetzten Catwalk einmal mehr als absolutes Highlight.

Anzeige

Faire Mode mit Celebrity-Gästen: Georgina Fleur, Renate Künast und Henry de Winter

Nachhaltigleben

Mode von Johanna Ripplinger ©messefrankfurt/greenshowroom

„Ich bin zum ersten Mal auf dem Greenshowroom und extrem positiv überrascht. Ich hatte vermutet, dass es mehrere Saisons braucht, bis ich als Neuling wahrgenommen werde. Aber ich konnte von Anfang an gute Kontakte gewinnen. Speziell nach der Salonshow – die in einer fantastischen Location stattgefunden hat – habe ich extrem viel Aufmerksamkeit und Komplimente bekommen. Ich würde sagen, dass die Qualität der Besucher ausgesprochen hoch ist“ erklärt Soma Jud vom Schweizer Label Somyso. Chandra Prakash, Designer von Cocccon war vor allem von der konzentrierten Arbeitsatmosphäre angetan: „Gerade die ersten beiden Tage brachten uns viele Besucher und gute Einkäufer, die auch direkt am Stand orderten. So wurde fünf Minuten nach der Salonshow direkt ein gezeigtes Outfit geordert. Auch das Netzwerken allgemein und im Besonderen während der Green Lounge war sehr positiv.“ Der nächste GREENshowroom findet vom 8. bis 10. Juli 2014 statt.

Quelle: Greenshowroom
Text: Andreas Grüter

Anzeige