1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Spargel Rezepte
Kreatives 4-Gang-Menü

Leckere Rezepte rund um Spargel, ein 4-Gang Menü

Lust auf Spargel? Von der beliebten Gemüsestange kann man nicht genug bekommen. Spargel ist nicht nur lecker, sondern auch ideal für viele schmackhafte Rezepte. Ecowoman hat ein tolles 4-Gänge Menü für Sie zusammengestellt. Auch für Vegetarier geeignet.

Spargel liegt auf der Beliebtheitsskala im Vergleich zu anderen Gemüsesorten ganz weit vorne. Deutlich vor Blumenkohl und Porree. Das liegt wohl auch am sanften Aroma, den vielen Ideen für leckere Rezepte und den wenigen Kalorien. Oft wird zu Spargel die klassische Sauce Hollandaise oder Schinken gereicht. Die Rezepte mit Spargel können aber noch viel kreativer sein. Ecowoman hat für das leckere 4-Gang-Menü unter anderem ein Spargelcrêpe mit Morchelragout und rosa gebratenen Kalbsrücken ausgewählt. Auch an Fischliebhaber ist gedacht mit gebratenem Pfeffer-Thunfisch auf Spargel. Und wer Vegetarier ist, auch kein Thema. Einfach Fisch und Fleisch weglassen und mit Kartoffeln ergänzen. Das schmeckt auch wunderbar. Der Kellermeister Jürgen Grallath von der Winzergenossenschaft Deutsches Weintor EG empfiehlt dazu unter anderem einen trockenen Grauen Burgunder. Lassen Sie sich also mit den vielseitigen Rezepten aus Spargel überraschen.

Anzeige

Spargel Vorspeise zum Vier-Gang-Menü

Spargelsuppe eco

Spargelsuppe

(für 4 Personen)

500 g Spargel (am besten grünen und weißen)

1 TL Zucker

1 TL Salz

40 g Butter

40 g Mehl

375 ml Spargelbrühe

3 TL Gemüsebrühe (Instantpulver)

1/2 Glas Weißwein

200 g Crème fraîche

Salz

Pfeffer

Muskat

einige Zweige Kerbel

1 Flasche Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild (Deutsches Weintor eG) 

Und so wird es gemacht:

Den weißen Spargel vom Kopf, den grünen Spargel von der Mitte bis zum Fußende dünn schälen, waschen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Unter Zugabe von Zucker und Salz in 1 l kochendes Wasser geben und 12-15 Minuten kochen. Den Spargel herausnehmen. Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl darunter rühren und bei schwacher Hitze kurz andünsten. Mit Spargelbrühe löschen. Die Suppe zum Kochen bringen, die Gemüsebrühe zugeben, kurz kochen lassen. Wein und Crème fraîche unterrühren und die Suppe mit Salz, Pfeffer, etwas Muskat und fein gehacktem Kerbel abschmecken. Die Spargelstücke zugeben und die Suppe in Tellern oder Tassen anrichten. Dazu reicht man Zu dieser leckeren Suppe schmeckt hervorragend Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild.

Pro Person: 297 kcal (1244 kJ), 5,3 g Eiweiß, 25,4 g Fett, 12,0 g Kohlenhydrate

Spargel Rezept Zwei zum 4-Gang-Menü

Spargelcrêpe mit Morchelragout und rosa gebratenem Kalbsrücken

Crepes mit Spargel

(für 4 Personen)

Auch geeignet für Vegetarier, die einfach das Fleisch weglassen. Schmeckt auch lecker ohne Fleisch, dafür mit Kartoffeln oder einfach mehr Morchelragout.

100 ml Milch

40 g Mehl

1 Ei

Salz

30 g flüssige Butter

10 ml Pflanzenöl

Butterschmalz

600 g geschälter weißer Spargel

1 Scheibe von einer unbehandelten Zitrone

2 EL Butter

600 g Kalbsrücken

Pfeffer

150 g frische Morcheln

3 EL Kalbsfond

1 EL gehackter Kerbel

2 EL geschlagene Sahne

1 Flasche Grauer Burgunder (Deutsches Weintor eG)

Und so wird es gemacht:

Für den Crêpeteig erst Milch und Mehl verrühren, dann das Ei und eine Prise Salz untermischen. Mit einem Handrührgerät die flüssige Butter sowie das Öl unterschlagen. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. In einer Pfanne etwas Butterschmalz auslassen und den Teig zu dünnen Crêpes ausbacken. Den Spargel in einem Topf mit kochendem Salzwasser, der Zitronenscheibe und 1 EL Butter bissfest garen, portionsweise in die Crêpes einrollen und warm stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Kalbsrücken salzen und pfeffern und in einer ofenfesten Pfanne in etwas Butterschmalz anbraten. Für 12-15 Minuten in den Ofen geben. Die geputzten Morcheln in einer Pfanne mit 1 EL Butter anbraten, mit Kalbsfond ablöschen – einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Kerbel und die geschlagene Sahne unterheben. Den Kalbsrücken aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen. Die Spargelcrêpes und das Morchelragout auf Tellern anrichten und den aufgeschnittenen Kalbsrücken darauf verteilen. Dazu schmeckt ein kühles Glas Grauer Burgunder.

Pro Person: 468 kcal (1958 kJ), 38,6 g Eiweiß, 30,0 g Fett, 10,7 g Kohlenhydrate

Anzeige

Spargel Rezept Drei zum 4-Gang-Menü

Gebratener Pfeffer-Thunfisch auf zweierlei Spargel mit Basilikum-Orangen-Hollandaise

Thunfisch mit Spargel

(für 4 Personen)

Auch geeignet für Vegetarier, die einfach den Fisch weglassen oder durch leckeren Räucher-Tofu ersetzen und mit Salzkartoffeln ergänzen. Schmeckt wunderbar.

4 Thunfischfilets à 150 g

300 g geschälter weißer Spargel

300 g geputzter grüner Spargel

1 Scheibe von einer unbehandelten Zitrone

2 EL Butter

150 g Butterschmalz

3 Eigelb

3 EL Spargelfond

Saft von einer 1/2 Orange

Salz

Pfeffer

3 Basilikumblätter, fein gehackt

Olivenöl

Steakpfeffer

1 Flasche Grauer Burgunder (Deutsches Weintor eG)

Und so wird es gemacht:

Den Spargel in kochendem Salzwasser mit der Zitronenscheibe und 1 EL Butter bissfest garen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Kochfond zur Seite stellen. Das Butterschmalz schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Die Eigelb mit 3 EL kaltem Spargelfond und dem Orangensaft in einer Schüssel über Wasserdampf weißschaumig aufschlagen. Die Eimasse nicht zu heiß werden lassen. Das Butterschmalz erst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl vorsichtig unterschlagen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackten Basilikumblätter unterrühren. Den Spargel im Fond mit 1 EL Butter erwärmen. Den Thunfisch mit etwas Salz und reichlich Steakpfeffer bestreuen und in einer sehr heißen Pfanne in reichlich Olivenöl auf jeder Seite etwa 30 Sek. braten. Der Kern sollte noch roh sein. Den Thunfisch auf dem Spargel anrichten und die Hollandaise dazu servieren. Dazu schmeckt ein kühles Glas Grauer Burgunder.

Pro Person: 823 kcal (3443 kJ), 37,4 g Eiweiß, 73,4 g Fett, 2,9 g Kohlenhydrate

Spargel Nachtisch vom 4-Gang-Menü

Limonen-Crème-brûlée mit Spargel-Erdbeer-Salat

Creme brulee mit Spargel Erdbeeren

(für 4 Personen)

125 ml Milch

380 ml Sahne

60 g Zucker

5 Eigelb

Mark von einer Vanilleschote

abgeriebene Schale von einer unbehandelten Limette

300 g geschälter weißer Spargel

30 g fein gehackter Ingwer

2 EL Limettensaft

70 g Zucker

250 g Erdbeeren

brauner Rohrzucker

Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild 

Und so wird es gemacht:

Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Milch, Sahne, Zucker, Eigelbe, Vanillemark und Limettenschale in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verrühren. Die Masse 60 Min. ruhen lassen, dann durch ein feines Sieb passieren. In ofenfeste Förmchen füllen und in ein tiefes Backblech stellen. So viel Wasser zugießen, bis die Förmchen zu einem Drittel darin stehen. Die Crème 3 bis 4 Std. im Ofen pochieren. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Spargel in etwa 3 cm lange, schräge Stücke schneiden. Ingwer, Limettensaft und Zucker aufkochen. Den Spargel zugeben und etwa 6 Min. darin bei geringer Hitze garen, anschließend abkühlen lassen. Die Erdbeeren putzen, vierteln und unter den Spargel mengen. Die Crème brûlée mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner abflammen, bis der Zucker karamellisiert. Mit dem Spargel-Erdbeer-Salat servieren. Zu diesem leckeren Gericht schmeckt hervorragend Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild. 

Pro Person: 563 kcal (2357 kJ), 9,2 g Eiweiß, 39,2 g Fett, 42,7 g Kohlenhydrate

Text-/Bildquelle: Deutsches Weintor/Wirths, ©evgenyb-, ©George Doyle- Thinkstock, Autor: Ulrike Rensch