1. Home
  2.  › Wohnen & Haushalt
Bildschirme im Haushalt nachhaltig reinigen
Bildschirmreiniger

Bildschirme im Haushalt nachhaltig reinigen

Fernseher, Computer, Tablet, Smartphone, Laptop & Co – heutzutage ist fast jeder Haushalt mit zahlreichen Bildschirmen ausgestattet. Um die Langlebigkeit dieser Bildschirme – und somit auch der Geräte – zu erhöhen, kommt es auf die richtige Reinigung an. 

Ob im eigenen Heim oder im Büro, Bildschirme als Bestandteil unseres alltäglichen Lebens sind kaum mehr wegzudenken. Wir arbeiten an Bildschirmen, schreiben E-Mails und Nachrichten mit ihnen, schauen Serien darauf und surfen dank ihnen im Internet. Bei vielen dieser Bildschirme handelt es sich mittlerweile um Touchscreens; wir bedienen das Gerät also, indem wir den Bildschirm berühren. Umso mehr wird der dieser dann verschmutzt und muss besonders häufig gereinigt werden. Aber auch gewöhnliche Bildschirme sind sensibel – Staub und ungewollte Fingerabdrücke setzen sich gerne fest. 

Anzeige

Auf die richtige Reinigung kommt es an 

Bildschirm reinigen

Mit aggressiven Reinigungsmitteln und –tüchern auf die empfindlichen Bildschirme technischer Geräte loszugehen ist ein absolutes No-Go. So können Haushaltsreiniger für Kunststoff oder Glas Stoffe enthalten, die die Beschichtungen angreifen und diese auf Dauer zerstören. Auch trockene Tücher sind nicht das optimale Mittel zur Bildschirmreinigung, denn durch Staubpartikel können beim Wischen Kratzer entstehen. Am besten geeignet sind feuchte Reinigungstücher, speziell für Bildschirme – wie beispielsweise die Bildschirm Feuchttücher von Poliboy. Sie entfernen Verschmutzungen und Staubablagerungen streifenfrei mit nur einem Wisch. Der Staub wird nicht aufgewirbelt, sondern im Tuch festgehalten. Und Antistatikwirkstoffe sorgen dafür, dass sich nach dem Abwischen weniger Staub am Bildschirm ablagert.

Anzeige

Schonende Tücher für Bildschirm und Haut

Schonende Tücher für Bildschirm und Haut

Die Feuchttücher enthalten weder Alkohol noch Säuren oder andere Lösungsmittel. Stattdessen sorgen eine Lotion aus biologisch abbaubaren Tensiden auf pflanzlicher Basis sowie Hilfsstoffe zur Reinigungsverstärkung für streifenfreie Sauberkeit auf den heimischen Bildschirmen. Zudem sind die Poliboy Bildschirm Feuchttücher frei von Duftstoffen und schneiden bei der dermatologisch-allergologischen Prüfung durch Dermatest mit „sehr gut“ ab. Während die Tücher aus 100 % zertifizierter Viskose bestehen, bildet PET/PE die Basis der Folie, welche dadurch recycelbar ist. Besonders praktisch ist die variable Größe der Tücher: Sie sind teilbar, sodass sich auch kleinere Displays besonders materialsparend reinigen lassen. Ob Fernseher, Computer, Tablet, Smartphone oder Kamera – die smarten Bildschirm Feuchttücher eignen sich für die Reinigung von diversen Touchscreens, TFT-, Plasma- und LCD-Bildschirmen bzw. Displays. 

Anzeige

Und so wird’s gemacht

Das Gerät vor der Anwendung ausschalten und abkühlen lassen. Je nach Displaygröße ein ganzes oder ein halbes Tuch entnehmen und ohne Druck über die Fläche wischen. Bei stärkerer Verschmutzung oder Streifenbildung den Vorgang wiederholen. Das Tuch nach dem Gebrauch einfach im Hausmüll entsorgen. 

Tipp gegen Austrocknung: Die Packung nach der Tuchentnahme wieder fest verschließen und vor Sonneneinstrahlung schützen. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

So putzen Sie mit der Kraft der Natur

Anzeige

Quellen: Poliboy, Bilder: Depositphotos/file404, Poliboy, Text: Emi Baier