1. Home
  2.  › News
Nehmen auch Sie Einfluss auf die Zukunft der Tierhaltung
Tierschutz

Nehmen auch Sie Einfluss auf die Zukunft der Tierhaltung

In den Sondierungsgesprächen der Jamaika-Parteien liegt das Thema Tierhaltung auf dem Verhandlungstisch. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland fordert nun mit zahlreichen Bürgerstimmen zu einem Ausstieg aus der Massentierhaltung auf. 

Die Massentierhaltung ist nach wie vor in vollem Gange: Jährlich werden 50 Millionen männliche Küken grausam getötet, Hühner und Schweine leben in viel zu engen Ställen und der massenhafte Einsatz von Reserveantibiotika ist immer noch gang und gäbe. Da stellt sich zu Recht die Frage: Wann ist endlich Schluss damit? 

Ein Appell an die Regierung

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich aktuell dafür ein, dass das Thema Tierschutz nicht mehr auf die lange Bank geschoben wird und ein Umbau der Tierhaltung auch für die Regierung zur Dringlichkeit wird. Bereits mehr als 40.000 Menschen haben sich in den vergangenen Wochen angeschlossen und sich in Mitteilungen an die Jamaika-Parteien gegen die Massentierhaltung ausgesprochen. 

Anzeige

Mitmachen und Einsatz zeigen

Tun auch Sie ihre Meinung kund und teilen Sie der Regierung mit, dass Sie gegen die Massentierhaltung sind und warum ein Umbau der Tierhaltung auch Ihnen ein wichtiges Anliegen ist. Dafür einfach mitmachen unter: aktion.bund.net

Quelle: BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.), Bild: Depositphotos/capa34, Text: red