Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Sonnenschutz

Sonnencreme: Selber machen oder nicht? Wie gefährlich ist Sonnencreme wirklich?
Sonnenschutz selber machenWie (un)gesund ist Sonnencreme wirklich?

Konventionelle Sonnencremes sind aufgrund ihrer krebserregenden Inhaltsstoffe in den letzten Jahren in Verruf geraten. Was ist da dran, inwieweit enthalten Sonnencremes gefährliche Inhaltsstoffe? Sollte man lieber Sonnenschutz selber machen – ganz natürlich? Immerhin boomen Rezepte für selbstgemachte Sonnenschutzmittel aus natürlichen Zutaten. Doch schützen die DIY-Cremes wirklich vor den gefährlichen Sonnenstrahlen?  

Wird die Sonne zu Unrecht verteufelt?
Die Heilkraft der SonneWird die Sonne zu Unrecht verteufelt?

Seit Jahrzehnten raten Dermatologen dazu, die Haut mit Sonnencreme vor UV-Strahlung zu schützen oder die Sonne gleich ganz zu meiden. Diese Meinung gerät zunehmend ins Wanken. Sonnenlicht ist zwar in der Lage Hautkrebs zu verursachen, andererseits ist die UVB-Strahlung die Hauptquelle zur Versorgung des Körpers mit Vitamin D. Immer mehr Studien zeigen, wie wichtig Sonne ist.

Diese Bademode schützt vor UV-Strahlen: sinnlos oder nützlich?
Bademode mit SonnenschutzWie sinnvoll ist UV-Schutzbekleidung wirklich?

 Seit einigen Jahren gerät die Sonne, die wir so dringend zum Leben brauchen, immer mehr in Verruf. Denn sie schenkt uns nicht nur neue Energie und Spaß am Leben, sondern kann auch sehr gefährlich für unsere Haut werden.

Endlich Sommer! So geht natürlicher Sonnenschutz
Sonnenschutz-AktionSonne tanken ohne Risiko

Mit der Sommersonnenwende beginnt der kalendarische Sommer. Höchste Zeit, darüber nachzudenken, wie wir unsere Haut vor Sonne schützen können. Langsame Gewöhnung und natürlicher Sonnenschutz sind dafür die Mittel der Wahl.

Natürlicher Sonnenschutz mit Algenextrakten
ecowoman GewinnspielGewinnen Sie natürlichen Sonnenschutz

Gute Nachrichten für alle umweltbewussten Sonnenliebhaber: ecowoman verlost biozertifizierte Sonnenschutzprodukte direkt von der Atlantikküste des französischen Baskenlands. Machen Sie mit und schützen Sie sowohl sich selbst als auch die Umwelt. Wir erklären Ihnen, wie es geht.