1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Rohkost Salate
Rohkost macht vital

Rohkost macht vital, deshalb sind Salate so gesund

Salat wird unterschätzt! Leckere Salate sind eine unerschöpfliche Vitalquelle. Warum leckere Salate auf jeden Speiseplan gehören und warum Rohkost überhaupt so gesund ist.

Leckere Salate sind nur was für Hasen und Kaninchen? Wer leckere Salate roh isst, bekommt Magenschmerzen? Salat hat kaum Nährstoffe? Alles falsch. Die basische Vitalkraft vom Salat wird mehr als unterschätzt. Das zentrum-der-gesundheit.de weist auf eine Studie der University of California/Los Angeles UCLA und der Louisiana State University LSU hin, in der die Daten von 17.500 Frauen und Männern zwischen 18 und 45 Jahren sowie ab 55 Jahren auswertet wurden. Ergebnis: Im Blutbild der Probanden wurden umso mehr Vitamin C, Folsäure, Vitamin E, Lycopin und Betacarotin gefunden, je mehr Salat und rohes Gemüse gegessen wurde.

 Frischer Salat ist gesund und reich an Vitaminen für mehr Vitalität.

Anzeige

Gesund leben mit Rohkost

Markante Indizien, die deutlich machen, wie gesund Salat und Rohkost tatsächlich sind. Die vorgenannte Studie belegt weiterhin, dass der menschliche Organismus problemlos die Nährstoffe von Salat und Rohkost aufnehmen und verwerten kann. Und wer glaubt, dass Kochen sinnvoller sei, als Salat und Gemüse roh zu verzehren, der muss wissen, dass durch das Kochen Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe in der Nahrung verringert werden. Hier ein leckeres grüner Smoothie Rezept: der vegane Rohkostklassiker.

Rohkost Salate

Leckere Salate aus regionalem Anbau sind nachhaltig und frisch.

Regional angebauten Salat bevorzugen

Frisch sollte der Salat auf jeden Fall sein, wenn er verzehrt wird. Eine weitere Studie, die Forscher in Rom durchgeführt haben, kam zum Ergebnis, dass der gesundheitliche Nutzen von Salat um so größer ist, je weniger Zeit zwischen Pflücken und Verzehr vergangen ist. Was wiederum ein klares Signal dafür ist, Salat im Garten selbst anzubauen beziehungsweise auf Salat von regionalen Anbietern zurückzugreifen. Samen dafür und auch ideale Hochbeete oder Töpfe für den Balkon gibt es zum Beispiel im Dehner Gartencenter.Die positive Wirkung von Salat auf unsere Vitalität und Gesundheit ist vielfältig.
Wer regelmäßig Salat sowie Spinat isst, verringert das Risiko, an Diabetes Typ-2 zu erkranken. Und natürlich ist Salat ein idealer Schlankmacher. Die Kalorien von 100 Gramm Kopfsalat liegen unter 100. Wer Salat isst, lässt die Pfunde purzeln und tut Gutes für seine Gesundheit.

Rohkost Salate

Für die schlanke Figur: leckere Salate haben wenig Kalorien.

Gesund leben: Leckere Salate verringern das Diabetes-Risiko

Damit der Salat lecker schmeckt und möglichst keine Nährstoffe verliert, sollte er kurz unter fließendem  Wasser gereinigt und anschließend abgetropft werden lassen. Das verhindert, dass er matschig wird. Wenn Sie den Salat als Pausensnack mit ins Büro nehmen wollen, sollten Sie Öl oder Dressing erst kurz vor dem Verzehr in den Salat mischen, damit er nicht zusammensackt. Übrigens: Da Rohkost im Darm schneller verarbeitet wird wie behandelte Speisen, tritt nach dem Essen keine bleierne Müdigkeit ein.

Avocado Dressing

Ecowoman Lieblings-Salat-Dressing:

Avocado Dressing:

- eine reife Avocado

- Saft einer Zitrone

- Olivenöl am besten kaltgepresstes

- eine Prise Meersalz

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen bis eine cremige Mischung entstanden ist. Nach belieben mit noch etwas Salz, Pfeffer oder Chilliflocken abschmecken und schon hat man super gesundes und sehr leckeres Salat-Dressing.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: Fünf Dressings für Sommersalate, Rezept für einen Ceasar Salad

Textquellen: zentrum-der-gesundheit.de, spiegel.de, apotheken-umschau.de, Bildquellen: Pressebereich Dehner Gartencenter/Flickr CC BY-ND 2.0, ©La_Vanda-, ©Urillux-, ©EvThomas- thinkstock, Autor: Ulrike Rensch