1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Regional
Land & Genuss 2014

Erlebnismesse macht Lust auf regionale Produkte

Regional erzeugte Produkte liegen in der Verbrauchergunst weit vorn. Auf der Erlebnismesse „Land & Genuss“ in Frankfurt können Interessierte das Beste, was die Region zu bieten hat, hautnah erleben.

Regionalität ist für viele Verbraucher heute das Top-Thema, wenn es um Nahrungsmittel geht. Frische Lebensmittel vom Erzeuger vor Ort genießen beim Verbraucher höchstes Vertrauen. Besucher der Erlebnismesse „Land & Genuss“ können nächstes Jahr vom 20. bis 23. Februar 2014 beim Schlemmen und Einkaufen wieder hautnah erleben, was Regionalität in den Bereichen Land, Garten und Genuss bedeutet.

  • Allerhand Süßes und Köstliches wird es auch im nächsten Jahr auf der Erlebnismesse zu kosten geben © LandundGenuss
  • Aber auch tolle Ideen für den Garten machen die Ausstellung zu einem bunten Erlebnis © LandundGenuss
  • Insbesondere für Kinder gibt es auf dem Marktplatz auch echte Tiere zu bestaunen © LandundGenuss
  • Regionale Wursterzeugnisse schmecken immer am Besten © LandundGenuss
  • Lassen Sie sich von kreativen Ideen für den Garten inspirieren © LandundGenuss
  • Auch Schweine wird es 2014 wieder zu sehen geben © LandundGenuss
  • Selbstgemachte Liköre und Schnäpse sind heiß begehrt © LandundGenuss
  • Kinder können die Tiere teilweise sogar selbst füttern © LandundGenuss
  • Zudem gibt es eigens hergestellte Gartenwerkzeuge aus Holz zu sehen © LandundGenuss
  • Im Februar 2014 findet zum nächsten Mal die Erlebnisausstellung Land & Genuss in Frankfurt statt © LandundGenuss

Was sind regionale Produkte eigentlich?

Immer mehr Verbraucher möchten heutzutage wissen, woher ihre Lebensmittel kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Die regionale Herkunft bezeichnet dabei nicht nur den Ort oder die Region der Verarbeitung und Herstellung, sondern auch die Herkunft der Rohstoffe. Häufig besteht bei den Verbrauchern auch die Erwartung, dass regionale Erzeugnisse zusätzliche Produktqualitäten wie „mehr Frische“, „Ohne Gentechnik“, „Ökoqualität“ oder „artgerechte Tierhaltung“ gewährleisten sollen. Wie aus der aktuell von der DLG veröffentlichten Studie „Regionalität aus Verbrauchersicht“ hervorgeht, ist dies bei rund 80 Prozent der befragten Konsumenten im Alter von über 45 Jahren der Fall. Bei den 35- bis 44-Jährigen sind es rund zwei Drittel. Und immerhin etwas mehr als die Hälfte der 25- bis 34-Jährigen geben an, dass Regionalität für sie ein wichtiges Kriterium ist.

Anzeige

Über alle Altersgruppen hinweg steht die regionale Ernährung aus Sicht der Verbraucher aber auch für Werte wie „kurze Wege“ (89 %), „Frische“ (85 %), „Heimat“ (85 %) und Nachhaltigkeit (57 %). Regionale Anbieter sind in vorbildlicher Weise in der Lage, diese Wertvorstellungen und Wünsche der Verbraucher zu erfüllen. Allerdings wird es für Städter zunehmend schwieriger, mit Landwirten und Erzeugern aus der Region in Kontakt zu kommen. Zum einen ist die Landwirtschaft auch im Ballungsraum Rhein-Main einem starken Strukturwandel unterworfen. Dies hat zur Folge, dass immer weniger Menschen in der Landwirtschaft arbeiten und es zusehends weniger Berührungspunkte zwischen Stadtbewohnern und Landwirten gibt. Zum anderen hat nicht jeder Städter die Möglichkeit, einen Bauernhof oder Erzeuger im Umland auch selbst zu besuchen.

Regionale Produkte bei der „Land & Genuss 2014“ – Das Beste, was das Land zu bieten hat

Die Erlebnismesse „Land & Genuss“ ist deshalb erneut der ideale Treffpunkt, wenn es darum geht, mitten in Frankfurt Verbraucher und Erzeuger aus der Region zusammenzubringen. Auf dem Messegelände haben Besucher vom 20. bis 23. Februar 2014 wieder die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch mit Erzeugern über deren Produkte zu informieren und aus erster Hand zu erleben, was Regionalität tatsächlich bedeutet.

Quelle: www.LandundGenuss.de / Text: Christina Jung

Anzeige