1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
Familienleben Logo

Naturwunderland Helgoland, tierisch schön

Naturwunder in ganz klein. Nur einen Quadratkilometer groß aber einzigartig in Population und Landschaftsbild. Wo sich Robben und Trottellummen tummeln, nordatlantische Hochseevögel brüten und Deutschland sich einzigartig und idyllisch zeigt. Naturnah kleine Wunder  erleben.

Helgoland, Deutschlands kleines einmaliges Eiland wurde von der Sielmann-Stiftung zur Wahl der Naturwunder Deutschlands nominiert. Einzigartig aufgebaut mit seinen 50 Meter hohen roten Sandsteinklippen erstreckt sich dieses kleine Tierparadies auf nur einem Quadratkilometer. Vögel aller Arten und Größen nutzen die Insel als Rast-und Brutplatz, der Lummenfelsen bietet Ihnen hierfür den perfekten Lebensraum. Die spektakulärste Aktion ereignet sich im Juli rund um den Lummenfelsen, nämlich genau dann wenn die kleinen Trottellummen sich von den Felsen stürzen, um ihren Eltern ins Meer zu folgen. Die tollpatschigen kleinen Kerle sind wohl das nördliche Gegenstück zu den Pinguinen, obwohl die beiden Arten nicht verwandt sind. Neben vielen weiteren Sing- und Seevögeln haben sich in den letzten 20 Jahren vor allem die Basstölpel stark vermehrt. Mit einer Flügelspannweite von 1,80 m sind sie die größten Vögel der kleinen Insel. Auch Helgolands Nachbarinsel Düne ist berühmt. Hier tummeln sich ganzjährig Kegelrobben. In den Wintermonaten bringen diese ihre kleinen Heuler zur Welt, die erst nach ihrem ersten Fellwechsel nach 3-4 Wochen den Eltern ins Meer folgen.

Anzeige

Robbenmutter mit Baby

Überall auf Helgoland, Robbenmutter mit Jungtier

Für Robbenfans

Beste Bedingungen also für Robbenfans, Tier- und Hobbyfotografen. Düne ist auch die Badeinsel der Helgoländer wodurch Robben und Menschen in friedlicher Koexistenz miteinander auskommen. Es kommt auch immer mal vor, dass neugierige kleine Jungrobben im Sommer plötzlich neben Strandgängern aus den Wellen auftauchen und gemütlich mit diesen ihre Bahnen ziehen. Trotzdem sollte man respektvollen Abstand halten, wenn Bullen ihre Machtkämpfe austragen oder Mütter mit ihren Heulern am Strand liegen. LaMar ein Hamburger Veranstalter organisiert ganzjährig Individualreisen zur Beobachtung und Fotografie der Helgoländer Tierwelt. Mit Experten besuchen die Teilnehmer die Vogelfelsen und Robbenkolonien und lernen so hautnah allerhand wissenswertes über die Einzigartigkeit der Helgoländer Flora und Fauna. Als Teilnehmer einer Fotoreise wird man mit Tipps und Tricks rund ums Fotografieren von Tieren versorgt und besucht Museen und Fotogalerien wo man sich mit Profis austauschen kann. Wer hier jetzt auch noch was Gutes tun will, der kann eine Robbenpatenschaft übernehmen und so die Schutzmaßnahmen für Meeressäuger unterstützen.

Von der Sielmann-Stiftung wurde die Nordseeinsel Helgoland zur Wahl der Naturwunder Deutschlands nominiert. Das Ergebnis der Onlineabstimmung steht erst am 12.September fest, doch schon jetzt liegt Helgoland bei den Stimmen der Wähler weit vorne.

Link zur Onlineabstimmung der Sielmann-Stiftung: Abstimmung

Quelle und Fotos: Lamar Reisen Text: Laura Werner