1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Die Sieger der e-miglia 2011 Rallye für Elektrofahrzeuge stehen fest.

Tim Ruhoff vom Team Energiebau im Tesla konnte die e-miglia 2011 für sich entscheiden.

e-miglia 2011: Die Gewinner stehen fest

Die Sieger der Rallye für Elektrofahrzeuge e-miglia 2011 stehen fest. Infos und Bilder von dem Finale und der anschliessenden Siegerehrung im Zielort St. Moritz, finden Sie hier.

Am letzten Renntag führte die Strecke die Teilnehmer durch das Engadin bis zum finalen Zielort St. Moritz. Nach Auswertung der Zeiten und der Einbeziehung des jeweiligen Stromverbrauchs wurden nach Ankunft der Elektrofahrzeuge die Sieger ermittelt.

Auf den ersten Platz der e-miglia 2011 schafften es der Vorjahressieger Tim Ruhoff und sein Copilot Stephan Willemsen vom Team Energiebau im Tesla. Den zweiten Platz erreichten Lars Krüger und Christian Wenger-Rosenau vom Team Jetcar. Den dritten Platz sicherten sich überraschend Walter Fuzzy Kofler und seine Tochter Claudia vom Team Think.

Anzeige

e-miglia 2011: Bilder des Finales und der Siegerehrung

e_miglia_Finale_140x80 Hier finden Sie einige Impressionen des Finales und der Siegerehrung der Rallye für Elektrofahrzeuge.

Hier geht es zur Fotogalerie.

Die Teilnehmer mussten auf ihrer Route innerhalb von vier Tagen vier Länder auf rund 780 Kilometern durchqueren. Dabei überquerten sie vier Pässe und fuhren unter anderem hinauf bis zur Grossglockner Hochalpenstrasse, die sie bis auf über 1700 m brachte.

Mit der Rallye wollten Veranstalter und Fahrer zeigen, was Elektrofahrzeuge heute schon leisten können und welches Potenzial in ihnen steckt. Dass alle Teilnehmer, unter ihnen auch ein E-Biker, es bis in Ziel in St. Moritz geschafft haben, beweist, dass das Vorhaben geglückt ist.

Fakten und Hintergründe zur e-migilia, die Rallye für Elektroautos


  • Insgesamt wurden 267 km auf der Tagesetappe gefahren, bergauf alleine 94 km und 4.130 Höhenmeter.
  • Die nächste Etappe folgt der Strecke Bozen – St. Moritz am 4. August, dem 3.Etappentag der e-miglia 2011.
  • Die e-miglia ist die erste internationale Rallye nur für Elektroautos.
  • Die Elektro-Rallye führt emissionsfrei 800 km von München, Großglockner, Bozen bis nach St. Moritz.
  • Erstmals fand die e-miglia 2010 mit dem Ziel statt, der Welt die Leistungsfähigkeit und Attraktivität von Elektroautos in einem spannenden wie emotionalen Umfeld zu demonstrieren.
  • Vom 1. bis 5. August 2011 wird die 2. e-miglia dem offenen Teilnehmerfeld auf ihrem Weg durch vier Länder noch mehr abfordern.
  • Die breite Öffentlichkeit soll erfahren, dass Elektrofahrzeuge weit mehr, als nur kleine Stadtflitzer für kurze Distanzen.
  •  31 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge stellten sich mit Fahrern und Beifahrern der staunenden Öffentlichkeit.
  • Sieben Nationen beteiligen sich an der Fahrt durch die Alpen um der Welt zu zeigen, was E-Mobilität heute schon leisten kann.
  •  Die erste Etappe mit Sonderprüfungen ging über 189 Kilometer, von München nach Mittersill.
  • Zielort der Elektrofahrzeuge ist am 5. August St. Moritz.

Video mit Interviews der Fahrer vor der Abfahrt zur letzten Etappe der e-miglia 2011