1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Fahrrad Motor elektromotor
Abnehmbarer Elektromotor

Vom Fahrrad zum E-Bike - Außenbordmotor 2.0

Keine Lust auf überhypte Elektrobikes aber kleinen energetischen Hilfestellungen beim Radfahren gegenüber durchaus aufgeschlossen? Rubbee könnte dein bester Kumpel bei ausgedehnten Touren werden. Wie der abnehmbare Hilfsmotor funktioniert und was er kann erfahren Sie hier

Auch ausgewiesene Radsportenthusiasten mögen es mitunter gemütlicher und da kommt ein abnehmbarer Zusatzantrieb für den stilistisch bewusst reduzierten Drahtesel gerade recht. Rubbee ist das Produkt einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne und die aktuell vorgestellte zweite Version sorgt mit einem 250 Watt Elektromotor für eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h – und das je nach Motoreinstellung ganz ohne Strampeleinheiten.

Anzeige

Aufgeladen in 3 Stunden

Fahrrad Motor elektromotor

Einfach an der Sattelstange befestigen

Dabei ist die Idee ebenso simpel wie clever. Das gerade einmal 6,9 Kilogramm schwere Modul wird an der Sattelstange so befestigt, dass sich die rotierende Polyurethan-Gummirolle bei Bedarf auf den Reifen legt um ihn konsequent nach vorn zu schieben. Die Steuerung erfolgt über einen individuell einstellbaren Sensor, der für eine gleichmäßige Geschwindigkeit sorgt. Das Pack lässt sich in gerade einmal drei Stunden komplett aufladen, hat eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und sieht sogar an einem Fixie ziemlich lässig aus..

So sieht Rubbee in Aktion aus:

Anzeige

Quelle: rubbee co.uk Text: Andreas Grüter