1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Der Cityroller hat ein schickes Deisgn © wbc
Roller trifft Crosstrainer

Walking Bicycle: Schnell, komfortabel und umweltschonend durch die Stadt mit dem Elektro Roller zum Laufen

Wenns mal wieder schnell gehen muss, ist dieser Elektro-Roller das richtige Gefährt: Mit leichter sportlicher Betätigung, die Laufen ähnelt, kommt man mit dem schicken Scooter „Walking Bicycle“ komfortabel, schnell und umweltschonend durch die Stadt.

Schneller als zu Fuß und leichter als Fahrrad fahren: Das Ergebnis dieser Überlegung ist eine Art Crosstrainer auf Rädern. Mit einem Elektromotor ausgestattet, ist dieser neue, in Japan entwickelte Roller spielend leicht zu fahren. Der bis zu 24 km/h (15 mph) leistende Elektromotor kann zur Unterstützung jederzeit oder einfach nur als Hilfe bei Steigungen zugeschaltet werden und macht den Cityroller dadurch attraktiver als ein Fahrrad. Vollständig geladen, reicht seine Lithium-Ionen-Batterie für 20 km und kann innerhalb von nur zwei Stunden wieder vollständig aufgeladen werden.

Anzeige

Laufen, rollen, die Umwelt schonen

Nachhaltigleben

Knallrot unterwegs © wbc

Das Design des Gefährts, wie auch seine Bedienung erinnern an eine Mischung aus Fitnessgerät und Tretroller. So müssen die Pedalen zur Fortbewegung – wie bei einem Crosstrainer – abwechselnd  nach unten gedrückt werden.

Mit seiner geringen Größe von nur 120 cm Länge und 60 cm Breite passt der 36,3 kg schwere Elektro-Scooter auch in einen Fahrstuhl oder kann in einer Wohnung abgestellt werden. Ob er jedoch für den Straßenverkehr zugelassen wird, ist fraglich. Im Fußgängerbereich ist er jedoch zugelassen. Ab Oktober 2014 soll das Walking Bicycle erstmal auf dem japanischen Markt für umgerechnet rund 1500 Euro erhältlich sein.

Tolle Farben erhöhen den Fahrspaß. © wbc

Tolle Farben erhöhen den Fahrspaß. © wbc

Quelle: The Walking Bicycle Club (Japanese) /Text: Christina Jung

Anzeige