1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Car Sharing in Hannover mit Vokswagen und Quicar

Share a Volkswagen: Car-Sharing in Hannover mit «Quicar»

In Hannover können jetzt an 50 Stationen 200 sparsame Golf BlueMotion und 70 andere VW-Modelle auf der Basis von Car-Sharing ausgeliehen werden. Abgerechnet wird im Minutentakt oder auf Tagesbasis. Der Name: «Quicar – Share a Volkswagen».

Quicar nennt Volkswagen sein in Hannover Premiere feierndes sein Projekt. «Quicar ist ein kundenorientiertes Programm. Unsere Zielgruppe sind Studenten, Großfamilien und Gewerbekunden», erklärt Vertriebsvorstand Christian Klingler. Volkswagen setzt mit seiner Flotte wegen der Platzverhältnisse für fünf Personen plus Gepäck ganz bewusst auf den Golf. Aber es kommen auch weitere 70 Modelle anderer VW-Baureihen zum Einsatz. Beetle, Up und Golf Cabriolet ergänzen das Angebot.

Anzeige

Volkswagen macht Hannover mit Car-Sharing mobil

Volkswagen arbeitet den eigenen Angaben zufolge bei seinem Car-Sharing-Projekt eng mit der Stadt Hannover zusammen. Der Industrie-, Messe- und Dienstleistungsstandort und die Landeshauptstadt von Niedersachsen mit ihren rund 520.000 Einwohnern bietet laut Konzernangaben ideal Voraussetzungen für das Projekt.

Das Startmodell der Car-Sharing-Flotte ist der Golf BlueMotion. Mit dem 1,6 TDI-Dieselmotor, Start-Stopp-Technik und Bremsenergie-Rückgewinnung verbraucht dieses Car-Sharing-Modell im Schnitt 3,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern. Ein rechnerischer CO2-Ausstoß von lediglich 99 Gramm pro Kilometer ist die Folge.

Das Quicar-Modell gibt es in zwei Varianten. Der Car-Sharing-Kunde kann das Auto ab 30 Minuten mieten, für jede weitere Minute zahlt er 20 Cent. Steht das Fahrzeug, reduzieren sich die Minutenpreise für den Golf auf 10 Cent. Oder der Kunde nutzt «Quicar plus». Das Angebot richtet sich eher an Menschen, die das Angebot länger nutzen möchten. Hier fallen Kosten für die Nutzung von 8 – 18 Uhr von 30 Euro an. Bei beiden Modellen sind Vollkasko und Tankfüllung inklusive.

In Zukunft soll die die Car-Sharing-Flotte von Volkswagen noch mit weiteren Modellen, wie dem VW Caddy oder dem kürzlich vorgestellten VW Beetle, ausgebaut und auf bis zu 100 Stationen erweitert werden.

Quelle: www.volkswagen.de, *Foto: www.premiumpresse.de/Motormobiles.de/PresseHouse.de/Hannover.de, Text: JRB