1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Autoklimaanlage

Spartipps für die Autoklimaanlage

Auch wenn der Sommer langsame zu Ende geht bleibt die Klimaanlage des Autos für viele unverzichtbar. Es wird jedoch gerne übersehen, dass der Betrieb der Klimaanlage den Kraftstoffverbrauch um bis zu zwei Liter pro 100 Kilometer erhöhen kann. Wir haben ein paar Tipps und Tricks, um den Kraftstoffverbrauch trotz Klimaanlage gering zu halten.

Am meisten Kraftstoff kann man sparen, wenn man die Autoklimaanlage erst einschaltet, wenn es wirklich nötig ist. Oftmals reicht es ein Fenster zu öffnen und durchzulüften. Hilfreich ist es auch die Autotür vor der Fahrt einen Moment offen stehen zu lassen, damit das aufgeheizte Fahrzeug durchlüftet wird. Bei kurzen Strecken empfiehlt es sich die Klimaanlage aus zu lassen und ein Fenster zu öffnen, weil es vom Einschalten an einige Zeit dauert bis der Kühleffekt einsetzt.

Außerdem sollte man unbedingt darauf achten die Temperatur nicht zu niedrig einzustellen. Als Faustregel gilt: maximal sechs Grad Unterschied zwischen Innen und Außen. Auf diese Weise muss die Klimaanlage nicht bis zum Anschlag aufgedreht werden und es herrscht trotzdem eine angenehme Innentemperatur. Wenn die Klimaanlage läuft sollten die Fenster geschlossen bleiben, damit keine warme Luft hineinströmt, und die Gebläse sollten nicht direkt auf den Körper ausgerichtet werden, um Erkältungen vorzubeugen.

Experten empfehlen die Klimaanlage des Autos alle zwei Jahre warten zu lassen, um nach Defekten zu suchen und Kältemittelverluste auszugleichen, denn sonst ist die Anlage störanfälliger.

Foto: ThinkstockText: Marie A. Wagner

Anzeige