1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
YikeBike das zusammenfaltbare Eletrobike so wirds gefaltet
Urbane Mobilität

YikeBike: Das kleinste Elektrofahrrad der Welt!

Der Markt für Fahrräder mit Elektroantrieb boomt. Das Elektrofahrrad YikeBike ist das ideale Gefährt für die moderne Mobilität. Es ist faltbar, kompakt und kann problemlos mitgeführt werden.

Urbane Mobilität im Handtaschenformat

Der Eco Sommerhit 2015: Das Mini Elektrofahrrad YikeBike für die urbane Mobilität im Handtaschenformat. Klein, praktisch und immer dabei. Klingt ideal für Menschen, die in der Stadt mobil sein wollen ohne lästiges Parkplatzsuchen, dabei die Umwelt schonen können und das Gefühl haben, frei und unabhängig zu sein. Das YikeBike hat viele Vorzüge, jedoch einen kleinen Wehrmutstropfen, doch dazu später mehr.

Mit wenigen Handgriffen lässt sich das YikeBike auf Koffergröße wegklappen.

Anzeige

Das Elektrofahrrad ist 23 km/h schnell

Laut dem Hersteller YikeBike Ldt. aus Neuseeland ist das YikeBike das kleinste faltbare Elektrobike der Welt. Das optisch hypermoderne Elektrofahrrad kann problemlos innerhalb von 15 Sekunden in Koffergröße verwandelt werden. Ausgefahren in voller Größe erreicht das Minibike satte 23 km/h mit robusten Rädern von acht Zoll vorne und zwanzig Zoll hinten. Ein 200 Watt Elektromotor bringt das YikeBike etwa 14 Kilometer von A nach B, bis es an der Steckdose geladen werden muss. Personen bis zu einer Körpergröße von 1,95 Meter finden bequem Platz auf dem klappbaren Elektrofahrrad. Allerdings darf das Gesamtgewicht 100 Kilogramm nicht überschritten werden. 

Ein Mann fährt das YikeBike im Straßenverkehr

Kein lästiges Parkplatzsuchen und immer dabei.

Das Yikebike in Karbon wiegt nur elf Kilogramm

Wer gerade mal nicht auf dem Elektrofahrrad fahren will oder kann, hat die Möglichkeit, es wie ein Handgepäck mit sich führen, denn es wiegt gerade mal 15 Kilogramm. Noch leichter ist die Aluminiumausführung aus Karbon mit nur elf Kilogramm. Allerdings ist die leichtere Karbonvariante mit etwa 4.000 Euro im Vergleich zur Grundausstattung für 2.800 Euro auch erheblich teurer.

Das YikeBike eignet sich für Stadtrundfahrten auch vor dem Eiffelturm

Sommerfeeling mit Leichtgewicht von 11 Kilogramm

Im Gegensatz zu herkömmlichen E-Bikes verfügt das YikeBike über keine Pedale. Es muss also nicht gestrampelt werden, um von einem Ort zum nächsten zu gelangen. Das Elektrofahrrad fährt ruhig und sicher zum gewünschten Ziel.

Eine FRau fährt das YikeBike im Park

YikeBike im Handtaschenformat.

Innovatives Elektrofahrrad zum Mitnehmen 

Ideal ist das Elektrofahrrad für überschaubare Strecken wie beispielsweise lange Bürokomplexe, Flughäfen oder private Räumlichkeiten. Denn noch hat das YikeBike einen nicht zu unterschätzenden Nachteil. Laut welt.de verfügt es nicht über mechanische, sondern elektrische Bremsen. Deshalb hat das YikeBike bei uns noch keine Straßenzulassung. Aber vielleicht lässt sich der Hersteller hierzu etwas einfallen und sorgt dafür, dass das YikeBike straßentauglich wird.

das YikeBike aufgeklappt und zusammegefaltet

Ein, zwei, drei und ruckzuck klein gemacht.

Angeboten wird das futuristisch wirkende Elektrofahrrad von einzelnen Fachhändler. Der Zentralvertrieb wird vom Hersteller geregelt, der einen Bestellshop anbietet. Bei Interesse gibt es unterschiedliche Lackierungen und wie bereits erwähnt verschiedene Materialien. Das YikeBike hat durchaus die Chance, zu einem Trendsetter zu werden: Leicht, hippes Design, Elektroantrieb, faltbar, zum Mitnehmen. Vorzüge, die in einer mobilen Welt viele Menschen begeistern werden.

EBike in Einzelteilen das YikeBIke

Der Trendsetter aus Neuseeland hat einen großen Fankreis.

Textquellen: www.welt.de, www.ebike-news.de, www.stromvelo.ch, www.yikebike.com, Bildquelle: YikeBike, Autor: Ulrike Rensch