1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
The Borneo Case Dokumentarfilm
The Borneo Case

Geldwäsche und Korruption im Regenwald

Durch die Abholzung von fast 90 Prozent des Primärregenwaldes auf Sarawak, Malaysia, wurden ein einzigartiges Ökosystem und die Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung zerstört. „The Borneo Case“ deckt auf, wie sich internationale Banken, Unternehmen und einflussreiche Politiker daran bereichern konnten.

Bis zu seinem Verschwinden im Urwald von Sarawak, Malaysia, im Jahr 2000 kämpfte der Schweizer Umwelt-Aktivist Bruno Manser gegen die Abholzung der Regenwälder und die daraus resultierende Zerstörung eines einzigartigen Ökosystems und der Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung. Auch nach seinem Verschwinden ging die Abholzung des Primärregenwaldes auf Sarawak weiter, um das Holz als Rohstoff in alle Welt verkaufen zu können.

Anzeige

The Borneo Case Dokumentarfilm

Film entknotet weitverzweigtes Netzwerk

Fünf Jahre lang haben die beiden schwedischen Filmemacher Erik Pauser und Dylan Williams die Arbeit des Bruno-Manser-Fonds und anderer Organisationen begleitet und ihre Aufnahmen in dem Dokumentarfilm „The Borneo Case“ gebündelt. Der Film erklärt auf packende Art und Weise, wie internationale Banken, darunter namenhafte Schweizer Großbanken, mithilfe von Offshore-Konten von dem illegalen Holzschlag auf Sarawak profitieren konnten. Zu dem weitverzweigten Netzwerk des komplexen Korruptionsskandals gehören außerdem Mitglieder der obersten politischen Kreise der malaysischen Elite — darunter Taib Mahmud, ehemaliger Regierungschef von Sarawak und Drahtzieher des Skandals, der durch die Abholzung des Regenwaldes ein milliardenschweres Vermögen anhäufen konnte.

„The Borneo Case“ zeigt auch, wie Aktivisten sich international Gehör verschaffen können und es ihnen sogar gelingen kann, den zunächst aussichtslos scheinenden Kampf gegen einen Diktator zu gewinnen. Eine dieser Aktivisten ist die britische Journalistin Clare Rewcastle Brown, die zusammen mit dem Schweizer Lukas Straumann, Geschäftsführer des Bruno-Manser-Fonds, über die weltweiten Verstrickungen der Regierung auf Sarawak recherchiert. Trotz Morddrohungen veröffentlicht sie ihre Ergebnisse auf dem Blog „Sarawak Report“ und gibt mit dem unabhängigen Radio „Radio Free Sarawak“ den Menschen auf Borneo eine Stimme.

The Borneo Case

Anzeige

Filme-für-die-Erde-Festival am 22. September 2017

„The Borneo Case“ wird im Rahmen des Filme-für-die-Erde-Festivals am 22. September 2017 an 17 Standorten in der Schweiz und in Liechtenstein gezeigt. Mehr Informationen über die Veranstaltungsorte finden Sie auf der Website des Festivals.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dokumentarfilm: Das Geheimnis der Bäume

Quelle: Filme für die Erde; Bilder: Filme für die Erde; Autor: kle