1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Wisent_tier_des_jahres_2014

© Vrabelpeter1/ iStock

Der Wisent

Wildtier des Jahres 2014 ist der Wisent

Mit der wiederholten Auszeichnung als „Tier des Jahres“ würdigt die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild die erfolgreichen Bemühungen um eine Auswilderung der Bisonart im Rothaargebirge.

Der Wisent, auch Europäisches Bison genannt, ist eine Rinderart in Europa. Noch bis ins frühe Mittelalter kamen diese Wildrinder in den Urwäldern von West-, Zentral- und Südosteuropa, also auch hier in Deutschland, natürlich vor. Seit den 1920er Jahren ist der Wisent akut vom Aussterben bedroht. Der letzte freilebende Wisent wurde 1927 im Kaukasus geschossen.

Anzeige

Nach Anstrengungen seitens Zoos und Privatpersonen, die Art zu erhalten, konnten die ersten freilebenden Wisentherden 1952 im Gebiet des heutigen Nationalparks Belaweschskaja puschtscha an der polnisch-weißrussischen Grenze durch Auswilderung wieder angesiedelt werden. So konnten im Jahr 2004 rund 1.955 freilebende Wisente gezählt werden. Alle heute lebenden Wisente stammen insgesamt also von nur zwölf in Zoos und Tiergehegen gepflegten Wisenten ab. Die niedrige genetische Variabilität gilt als eine der wesentlichen Gefahren für den langfristigen Erhalt der Art.

Quelle: Wikipedia / Text: Christina Jung