1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Barrierefreies_Reisen

© iStockphoto/ Thinkstock

Barrierefreies Reisen

Barrierefreier Tourismus: ein unterschätztes Segment

Ohne Hindernisse Reisen, das ist für über 100 Mio. Europäer nicht möglich. Trotz körperliche Einschränkung würden 47% unter ihnen gerne reisen, doch zuverlässige barrierefreie Angebote sind gering: erst 6,5% aller Unterkünfte und 1,5% aller Gaststätten in Europa sind barrierefrei.

Die Zielgruppe mobilitätseingeschränkter Reisender wächst und gewinnt weltweit an Bedeutung. Der barrierefreie Tourismus wird damit zu einem stark unterschätzten Segment, dessen wirtschaftliche Bedeutung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten deutlich wachsen wird. Weltweit können Millionen von Menschen mit Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen wegen unzureichender Einrichtungen nicht auf Reisen gehen, obwohl sie das Geld und die Zeit dafür hätten. Allein Österreich benötigt in den kommenden 6 Jahren etwa 250.000 barrierefreie Häuser bzw. Wohnungen, Deutschland sogar ca. 2,5 Millionen.

Lilian Müller, Präsidentin des European Network for Accessible Tourism (ENAT), betonte, dass es allein in Europa nach neuesten Ergebnissen 80 Millionen Menschen mit Behinderungen gebe: „Weltweit wird die Zahl auf zwischen 600 Millionen und 900 Millionen Menschen geschätzt.“ Bei einer derzeitigen Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen, benötigen demzufolge rund zehn Prozent „barrierefreie“ oder „leicht zugängliche“ Einrichtungen.

Barrierefreies_Reisen

Auch Menschen mit körperlicher Einschränkung möchten gerne das Meer sehen © iStockphoto/ Thinkstock

Barrierefreier Tourismus dürfe deshalb nicht länger ein Nischenmarkt sein: „Zugänglichkeit muss Bestandteil aller Angebote und touristischen Produkten sein. Ebenso sind spezialisierte Anbieter mit Dienstleistungen für Kunden mit höheren Zugangsvoraussetzungen weiterhin notwendig“, so Lilian Müller. Das Internet stellt dabei eine wichtige Plattform für eine barrierefreie Zukunft. Dazu gehört, dass Planer, Berater, Handwerker, Hoteliers und Gastronomen über die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden und Gäste ausreichend informiert sind, um somit nachhaltige Lösungen umsetzen zu können.

Anzeige

Kornelia_Grundmann

Dipl. Ing. Kornelia Grundmann © Gabana

Dipl. Ing. Kornelia Grundmann, jahrelang als Architektin und Projektentwicklerin tätig, gibt Ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Kontakte in persönlichen Beratungen und Seminaren weiter. Nutzen auch Sie das Netzwerk und finden Sie geeignete Lösungen für ein barrierefreies Reisen.

Die Workshops finden am Donnerstag, 6. Juni 2013, von 9 -17 Uhr in der Wirtschaftskammer Tirol in Kufstein, sowie am Freitag, 7. Juni 2013, von 9-17 Uhr im K3 KitzKongress in Kitzbühel statt.
Für 285€ pro Person/ Tag, inkl. Unterlagen, Getränke und Gebäck, erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen der Barrierefreiheit für Tourismus und Bau.
Weitere Informationen finden Sie unter gabana.net

Quelle: Gabana und ITB Berlin / Text: Christina Jung