1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Bauen
Baumarkt Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit beim Bauen

Immer mehr Nachhaltigkeit im Baumarkt

Im Baumarkt geht der Ausbau des nachhaltigen Sortiments konsequent weiter. Damit will der Baumarkt seine tragende Säule „Ressourcenschonung“, „Klima- und Umweltschutz“ stärken.

Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz bilden beim toom Baumarkt eine tragende Säule der Nachhaltigkeitsstrategie. Dazu baut der Baumarkt konsequent sein nachhaltiges Sortiment aus und verwendet bei seiner Qualitätseigenmarke „toom“ umweltschonend hergestellte Produktverpackungen.

Anzeige

Umwelt für zukünftige Generationen bewahren

Baumarkt Nachhaltigkeit

„Wir arbeiten an der stetigen Erweiterung unseres nachhaltigeren Produktangebots, um Kunden Alternativen zu herkömmlichen Produkten bieten zu können. Gleichzeit möchten wir als Unternehmen einen Beitrag dazu leisten, die Umwelt für zukünftige Generationen zu bewahren und respektvoll mit den Ressourcen umzugehen. Dies schließt eine stetige und gute Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Partnern ein – von Lieferanten von Markenprodukten und Eigenmarken“, erläutert Detlef Riesche, der als Vorsitzender der Geschäftsführung für das Nachhaltigkeitsengagement von toom Baumarkt verantwortlich ist.

Ziel ist die Reduktion von chemischen Lösungsmitteln

Der toom Baumarkt treibt mit der Einführung hochleistungsfähiger Gebäudeanstriche in umweltschonenden Recyclatgebinden die Sortimentsentwicklung seiner Qualitätsmarke „toom“ nachhaltig und zu Gunsten der Umwelt weiter. Mit der Einführung nachhaltiger Verpackungen verbessert der toom Baumarkt seine Emissionsbilanz stetig und konnte bis heute 300 Tonnen Kohlendioxid einsparen. Weiteres Ziel ist die Reduktion von chemischen Lösungsmitteln im Anstrich-Sortiment als einen weiteren Beitrag zum Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Anzeige

Text-/Bildquelle: toom Baumarkt