1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Upcycling aus Fahrrad wird Stuhl
Fahrrad Upcycling

Vom alten Fahrradrahmen zum schicken Stuhl

Mit der Fusion von ausgedienten Fahrradrahmen und klassischen Pagholz-Formsitzen sorgt das Gütersloher Designunit Stone Company nicht nur für frischen Wind in der Upcycling-Szene sondern verpasst dem Begriff ‚Fahrradsitz’ auch gleich noch eine ganz neue Bedeutung.

Dass alte Fahrräder zu mehr nütze sein können als zur starren Bedeutungslosigkeit verbannt im Alteisen zu verschwinden beweisen Bernd Brinkmann und Oliver Bahr, die Köpfe hinter der Gütersloher Stone Company. Nach intensiven Tüfteleien haben der ehemalige Flötotto-Mitarbeiter und der Produktdesigner mit ‚Eddi’ ein Stuhlmodell entwickelt, dass seit kurzem in Serie produziert wird.

Anzeige

Sitze aus ausgedienten Fahrradrahmen

Das Untergestell der one-of-a-kind Sitzmöbel wird aus ausgedienten Fahrradrahmen hergestellt, die zuvor in einem aufwändigen Prozess sortiert, zugeschnitten, geschweißt, gesandstrahlt und gepulvert wurden. Der darauf montierte Pagholz-Formsitz macht den Stuhl zu einem echten Eyecatcher. Jedes der Pieces ist ein echtes Unikat und sorgt, versehen mit einer eigenen ID, für in wirklich individuelles Wohnen.

Autor: Andreas Grüter, Quelle: formsitz-design