1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Sodbrennen ist mehr als nur unangenehm und kann ganze Tage zerstören © kaspiic (iStock / thinkstock)
Kein Sodbrennen mehr

Hausmittel gegen Sodbrennen? Das hilft wirklich!

Völlegefühl, Magenschmerzen, Übelkeit, ein schmerzhaftes Stechen im Brustraum: Etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Sodbrennen. Sie auch? Sodbrennen tritt oft mit weiteren Beschwerden auf. Was hilft gegen Sodbrennen, welche Hausmittel wirken lindernd und wie kann man auf natürliche Weise gegen Sodbrennen vorbeugen? Erfahren Sie mehr in unserem Artikel.

Ständig Sodbrennen: Woher kommt das Brennen im im Magen?

Der Magensaft ist verantwortlich dafür, wenn wir von Sodbrennen gequält werden. Ist der Magensaft übersäuert und steigt er nach oben, sorgt dies für eine Reizung der  Speiseröhre, was zu einem brennenden Schmerz führt. Grundsätzlich ist es unbedenklich, wenn wir hin und wieder unter Sodbrennen leiden. Tritt es jedoch häufig oder gar permanent auf, sollte der Arzt aufgesucht werden, der nach den Ursachen sucht.

Hilfe bei Sodbrennen: Ernährung ist die häufigste Ursache

Auslöser von Sodbrennen ist in meisten Fällen die Ernährung. Üppiges, fettes Essen, Zucker und Fast-Food führt zu einer Übersäuerung des Magensaftes. Typische Reizstoffe sind zudem Koffein-Getränke, Alkohol, Fruchtsäfte, jedoch auch ein übermäßiger Fleischverzehr sowie Teiggerichte.

Anzeige

Auf fettige Speisen und alkoholische Getränke sollte unbedingt verzichtet werden © Tim Reckmann (pixelio.de)

Auf fettige Speisen und alkoholische Getränke sollte unbedingt verzichtet werden © Tim Reckmann (pixelio.de)

Lieber viele, kleine Mahlzeiten bei Sodbrennen

Ernährungsexperten empfehlen deshalb, nicht auf einmal große Menge zu verzehren, sondern mehrere kleine Mahlzeiten, damit der Magen genügend Zeit zum Verdauen hat und kein überschüssiger Magensaft produziert wird. Viel Gemüse, mageren Fisch und nicht zu viel Fleisch wirken präventiv gegen Sodbrennen. Auch alkoholische Getränke sollten nur in Maßen genossen werden. Positiv auf den Magen wirkt auch der traditionelle Verdauungsspaziergang.

Bei Sodbrennen kann Kieselerde helfen © Luvos

Bei Sodbrennen kann Kieselerde helfen © Luvos

Hausmittel gegen Sodbrennen: Natron, Heilerde & Co.

Wenn das Sodbrennen bereits eingesetzt hat gilt es, in der Magensäure ein Gleichgewicht herzustellen, damit keine weitere Übersäuerung auftritt. Ein wenig Natron in einem Glas Wasser kann hilfreich sein und der Übersäuerung entgegenwirken. Auch Luvos Heilerde hilft bei Sodbrennen. Es handelt sich hierbei um das einzige Arzneimittel, das mit dem Wirkstoff Heilerde gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden und Durchfall zugelassen ist. Durch die Zusammensetzung aus natürlichen Mineralien und Spurenelementen besteht eine herausragende Säurebindungskapazität. Luvos Heilerde ultrafein ist erhältlich als Pulver und als Kapseln in Apotheken, Reformhäusern, ausgewählten Drogerien und Bio-Fachgeschäften.

Grundsätzlich gilt: Sodbrennen ist meist ein Zeichen dafür, dass unsere Ernährung nicht gut  war. Das permanente Zuführen von sauren Lebensmitteln bringt den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Neben Sodbrennen kann das zu Müdigkeit, Erschöpfung und Magen-Darmproblemen führen. Deshalb sollte auf eine gesunde, vollwertige Ernährung mit einem ausreichenden Anteil an frischem Gemüse geachtet werden.

Anzeige

Quellen: sodbrennen-ratgeber.com, medicalpress.de, Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG
Text: Ulrike Rensch Bild Intro: AndreyPopov iStock, Bild: Depositphotos/tashka2000, vanillaechoes