1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Vitamin D Mangel Sonne
Vitamin D Mangel

Sonne, Avocados und CO. natürliche Vitamin D Zufuhr

Vitamin D Mangel kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Mit einer ausgewogenen Ernährung ist eine gute Vitamin D Versorgung möglich. Was aber können Vegetarier und Veganer essen, um keinen Vitamin D Mangel zu bekommen? Wir haben einige Tipps für Sie.

Vitamine haben vielfältige Aufgaben, um unseren Organismus vital zu halten. Leiden wir an einer Unterversorgungen der Vitamine wirkt sich das meist direkt auf unser Wohlgefühl aus.
Studien haben belegt, dass viele Deutsche unter einem Vitamin D Mangel leiden. Das Fachjournal European Journal of Clinical Nutrition berichtete über eine repräsentative Studie des Robert-Koch-Instituts im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums zum Thema Vitamin D Mangel. Das Ergebnis spricht eine klare Sprache: Mehr als die Hälfte der untersuchten Probanden wiesen einen Vitamin D Mangel auf. Bei 57 Prozent der Personen war der Gehalt an Vitamin D im Blut zu niedrig.

Gut bei Vitamin D Mangel, Avocados.

Anzeige

Ein Vitamin D Mangel kann zu Knochenschäden führen

Ein Vitamin D Mangel kann mittel- und langfristig schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen, da Vitamin D u.a. die Knochen stärkt und die Muskelkraft positiv beeinflusst. Studien haben zudem belegt, dass Vitamin D das Risiko von Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes mindern und gegen einzelne Krebsarten schützen könnte. Ein Vitamin D Mangel schwächt weiterhin das Immunsystem und macht den Menschen anfälliger für Grippe und Erkältungskrankheiten.

Sonne hilft gegen Vitamin D Mangel

Der Mensch hat die Fähigkeit, Vitamin D selbst zu produzieren. Durch den Aufenthalt im Freien kann ein gesunder Mensch bis zu 90 Prozent des Bedarfs an Vitamin D selbst im Körper herstellen. Durch die Aufnahme der Sonnenstrahlen produziert die Haut also einen Großteil an Vitamin D. Wer sich täglich in der Sonne aufhält, ist auf einem guten Weg, einen Vitamin D Mangel vorzubeugen. Dazu sind keine ausgedehnten Sonnenbäder notwendig. Regelmäßig Hand, Gesicht, Arme, Beine und Hände von der Sonne „küssen“ lassen und die Vitamin D Produktion wird angekurbelt.
Die fehlenden zehn bis zwanzig Prozent an Vitamin D muss der Mensch durch einen gesunden Ernährungsplan aufnehmen.

Vitamin D Mangel Sonne

Lebensmittel helfen gegen Vitamin D Mangel

Um einen Vitamin D Mangel vorzubeugen sollte vor allem fette Fischsorten wie Lachs und Hering verzehrt werden.
Wer auf Fisch verzichten will kann Vitamin D durch Milchprodukte und Eier zuführen. Vegetarier und Veganer können auf Pilzarten wie beispielsweise Steinpilze zurückgreifen oder auf die Frucht Avocado, die ebenfalls  Vitamin D liefert.  Es gibt noch keine klaren Erkenntnisse darüber, wie viel Vitamin D ein Mensch täglich zuführen muss. Die empfohlene Menge liegt derzeit bei fünf Mikrogramm für Erwachsene. Säuglinge bis zu einem Jahr und Senioren über 65 sollten zehn Mikrogramm pro Tag zuführen.

Vitamin D Mangel Sonne

Fünf Milligramm Vitamin D befinden sich beispielsweise in folgenden Lebensmitteln:

20 Gramm Hering

250 Gramm Rinderleber

150 Gramm Avocado

500 Gramm Käse

150 Gramm Pilze

Textquellen: apotheken-umschau, gesundheit.de, zentrum-der-gesundheit, Bildquelle: © Leonid & Anna Dedukh - Fotolia.com, Thinkstock/g-stockstudio, Antonio Guillern, Autor: Ulrike Rensch