Kosmetik

Pflegeprodukte mit dem Charme der Natur. Der Trend geht verstärkt in Richtung Naturkosmetik ohne Tierversuche. Die Produkte entsprechen der Kosmetikverordnung und sind am Label erkennbar. Mit ihrer Verwendung schonen Sie die Umwelt. Bewahren Sie Naturkosmetik richtig auf, hält sie genauso lange wie konventionelle Fabrikate. Alternativ können Sie mithilfe natürlicher Stoffe Ihre Kosmetik selber machen. Tipps und Informationen zu natürlicher Kosmetik sowie deren Herstellung finden Sie hier.

  1. Home
  2.  › Kosmetik
Naturkosmetik oder nicht: Sicher sein, was drin steckt

Die Markennamen überbieten sich mit Begriffen wie «Bio», «Nature», «Pure» und «Sensitive». Trotzdem tragen manche solcher Produkte kein offizielles Siegel, das sie als zertifizierte Naturkosmetik ausweist. Wie gut ist solche Pseudonaturkosmetik wirklich?

Öko-Monitoring: Naturkosmetik meist wirklich «Natur»
Öko-Monitoring: Naturkosmetik meist wirklich «Natur»

Soeben wurden in Baden-Württemberg die Ergebnisse zum Ökomonitoring 2010 vorgestellt. Sie belegen, stellvertretend für alle deutschen Verbraucher, dass Öko-Produkte auch wirklich öko sind. Das gilt in aller Regel auch für Naturkosmetik. Die Naturprodukte haben nachhaltig überzeugt.
Weiterlesen

Anzeige
Pflegendes Augen-Gel aus Gurken
Pflegendes Augen-Gel aus Gurken

Sie möchten ein erfrischendes Gel für die Augen haben, das natürlich ist und nicht viel kostet? Wie Sie ein tolles Gel mit Gurke selbst machen können, erfahren Sie hier.
Weiterlesen

Preisgünstige Gesichtsmaske
Preisgünstige Gesichtsmaske

Sie möchten eine natürliche und erfrischende Gesichtsmaske? Wie Sie ganz einfach und schnell aus Papaya, Limetten und Kiwis eine tolle Maske zaubern können, erfahren Sie hier.
Weiterlesen

Anzeige
Kosmetik: Tierversuche sollten weltweit verboten sein
Kosmetik: Tierversuche sollten weltweit verboten sein

Um unerwünschte Nebenwirkungen von Kosmetika zu minimieren, mussten in Deutschland früher unzählige Tiere als Opfer herhalten. Innerhalb der EU dürfen seit 2004 fertige Kosmetika nicht mehr an Tieren getestet werden. Doch dies gilt weder weltweit noch sind alle Schlupflöcher gestopft.
Weiterlesen

Nano-Technologie: Cremes und Textilien können schädlich sein

Die gesundheitlichen Auswirkungen von Nanopartikeln auf den Menschen in Textilien oder Sonnencremes sind noch unklar. Ein Japanischer Forscher hat jedoch 2009 nachgewiesen, dass die mikroskopisch kleinen Teilchen in den Blutkreislauf kommen und bei Föten Hirnschäden auslösen können.

Anzeige
Anzeige
... mehr Artikel