1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
© Dutch Eco Design
Dutch Eco Design auf Berlin Fashion Week

Dutch Eco Design auf der Berlin Fashion Week: Nachhaltige Trends aus den Niederlanden

Auf der Berlin Fashion Week wird nachhaltige Mode immer wichtiger, wie der Greenshowroom und die Ethical Fashionshow beweisen. Auch niederländische Designer zeigen dort, was ihr Dutch Eco Design zu bieten hat.

Am 8. Juli 2014 startet wieder die Berlin Fashion Week und zieht Designer aus der ganzen Welt in die deutsche Hauptstadt. Auch nachhaltige Designer sind vertreten und gerade Eco Designer aus den Niederlanden zieht es wieder mit ihren Kollektionen und ihrem Dutch Eco Design nach Berlin, wo sie mittlerweile eine feste Größe im bunten Modetreiben sind.

Anzeige

Modern und nachhaltig © Studio JUX

Modern und nachhaltig © Studio JUX

Niederländische High-Fashion

Insgesamt dreizehn Labels der sogenannten „Dutch Eco Designer“ sind in diesem Jahr auf der Fashion Week vertreten, vier davon präsentieren ihre neusten Modetrends zum ersten Mal.  Bei den vier Marken handelt es sich um Saint Basics, Miss Green, o my bag und Designs by Sonia, die bei der Ethical Fashion Show Mode, Underwear, Taschen und Schmuck präsentieren werden.

Auf der noblen Salonshow „Greenshowroom“ am 9.Juli um 15.30 Uhr im Hotel Adlon Kempinski führen die beiden High-Fashion-Label Inti Ferreira und Studio Elsien Gringhuis ihre nachhaltigen Kollektionen vor. Auch im ewerk auf der Ethical Fashion Show vom 8. bis zum 10. Juli zeigen sich das Denim Label Mud Jeans, Elementum mit Casualwear und Päälä und Studio JUX mit einfallsreichen Printmotiven. Außerdem gibt es die Schuhe von Oat und die Taschen von Myomy und reWrap zu bestaunen.

Quelle: Niederländische Botschaft/Dutch Eco Design
Text: Kristina Reiß

Anzeige