1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Greenshowroom_Künast
Grün bleibt Grün

Künast eröffnet die grüne Berliner Fashion Week

Gestern startete die Ethical Fashion Show Berlin im Rahmen der Berliner Fashion Week in ihre vierte Runde. Offiziell eröffnet wurde Sie von Renate Künast, Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, genauso wie der Greenshowroom. Das Rahmenprogramm im Überblick.

Offiziell eröffnet durch Renate Künast, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Die Grünen und Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, lädt der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show interessierte Pressevertreter vom 2. bis 4. Juli zum Besuch ein. 73  Aussteller aus dem Street- und Casualwear Bereich präsentieren hier ihre S/S 2014 Kollektionen. Gemeinsam mit dem Greenshowroom, der Fachmesse für grüne High-End Fashion im Hotel Adlon Kempinski, bildet sie die größte Plattform für grüne Mode in Europa.

Das Rahmenprogramm ist vielfältig – ein Überblick:

Künast_eröffnet_Greenshowroom

Renate Künast vor dem Adlon © Greenshowroom

„GreenLounge“, 3. Juli, ab 20 Uhr, Umspannwerk Kreuzberg

Am 3. Juli laden die Innatex, der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin gemeinsam zur „GreenLounge“ ins Umspannwerk Kreuzberg ein. Das zentrale Abend-Event zum Thema grüne Mode bietet Fachbesuchern und Pressevertretern die Chance, sich Präsentationen zu den zwei Veranstaltungen der Messe Frankfurt sowie zur Innatex anzusehen.  

Anzeige

„Create Green Frühstück“: Podiumsdiskussion zum Thema „Innovative Verkaufskonzepte für den Handel“, 4. Juli, 11 Uhr, ewerk

Am letzten Messetag findet in Kooperation mit Create Berlin das „Create Green Frühstück“ zum Thema „Innovative Verkaufskonzepte für den Handel“ statt, für das Orsola de Castro und Filippo Ricci gewonnen werden konnten. Beide gelten als Pioniere der Ethical Fashion in Großbritannien. Sie sind Gründer des Londoner Upcycling-Labels From Somewhere und der Organisation Reclaim To Wear, die sich für die Zusammenarbeit von Designern, Händlern und der Textilindustrie zur Entwicklung grüner Mode einsetzt.

Quelle: Greenshowroom / Text: Christina Jung