1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Green Glamour Berlin: Messe für nachhaltige Mode.

Nachhaltig: Grüne Mode auf der Berlin Fashion Week

«Return to nature - forward to glamour!», so lautet das Motto der kommenden Messe für nachhaltige Mode, die GREEN GLAMOUR am 18. – 20. Januar 2012. Im Rahmen der renommierten in fashion berlin werden nachhaltige Mode-Labels präsentiert, die eine wunderbare Symbiose aus Umweltverträglichkeit und High-End-Fashion eingehen.

https://www.ecowoman.de/mode-kosmetik/green-glamour-auf-der-in-fashion-berlin-zeigt-nachhaltige-mode

Die Green Glamour auf der in fashion Berlin zeigt, wie glamourös frau sich mit nachhaltiger Mode kleidet. Foto: Fotolia

Ein ökologisches Bewusstsein und ein nachhaltiges, verantwortliches Handeln der Umwelt, den Ressourcen und den Menschen gegenüber ist zunehmend bei Konsumenten zu beobachten. Kein Wunder, ist das Thema «nachhaltige Mode» doch schon längst bei großen Modehäusern angekommen. Manolo Blahnik mit seinen Recycling-Kult-Schuhen lässt grüßen. Kaum ein anderes zentrales Anliegen wie die Nachhaltigkeit in der Mode hat den Markt so schnell geprägt.

Berlin und Green Glamour: Ein Muss für grüne Mode-Labels

Wer heute beim Thema nachhaltige Mode als Designer mitreden will, der muss im Januar nach Berlin. Neben Green Glamour auf der in fashion berlin finden im Januar parallel noch die Ethical Fashion Show und der Green Showroom statt. So wird Berlin mit gleich drei Messen Anfang 2012 das Mekka für nachhaltige Mode. Den Beweis, dass Nachhaltigkeit längst in der Mode angekommen ist, belegen zahlreiche nationale und internationale Messen wie die Green Glamour. Grün, dennoch glamourös, ökologisch unbedenkliche Stoffe und unter fairen Bedingungen produziert so sieht nachhaltige Mode aus. Mit hohem und höchstem Anspruch an ein modisches Äußeres wird der Nachhaltigkeits-Gedanke von den Designern auf der Green Glamour sowie den beiden anderen Messen in Stoff genäht.

Attraktives Ambiente unterstreicht wie «in» grüner Glamour ist

Für einen besonderen Rahmen sorgt das angesagte Radialsystem V, eine Location mit Ostberliner Charme und Westberliner Chic. Die extravagante, grüne High-End-Fashion auf der Green Glamour wird präsentiert in einer spannenden Mischung von Moderne und klassischer Berliner Industriearchitektur. Diese extravagante Plattform befindet sich nur 10 Minuten von allen anderen Berliner Messestandorten entfernt.

Anzeige

Nachhaltigkeit ist Thema und Trend. Nicht nur in der Mode

Viele Unternehmen präsentieren sich heute als nachhaltig, eine große Zahl der Verbraucher strebt einen nachhaltigen Lebensstil an, der mit der Natur vereinbar ist. Das erklärten unlängst Londoner Trendforscher vom Büro «The Future Laboratory». Dies gelte nicht nur für den Bereich der Lebensmittel. Nachhaltiges Handeln ist bewusstes Handeln, zwingend notwendig, doch auch en vogue.

Die Wege der nachhaltigen Mode-Designer sind vergleichsweise und für viele noch unbekanntes Terrain. Zum Teil ist wahre Pionierarbeit erforderlich. Nachhaltige Mode ist kein kratziger Pulli oder der Öko-Schlüpfer mehr, Überzeugungskraft ist dennoch nötig. Messen wie die Green Glamour haben sich dies zum Ziel gesetzt. Nachhaltige Mode soll zur Selbstverständlichkeit werden. Und Potenzial ist da. Das zeigt sich auch am Engagement der Messe Frankfurt, welche im März die nächste nachhaltige Mode-Messe ausrichten wird, die «Ethical Fashion Show Paris».

Messe Green Glamour zeigt nachhaltige Mode von Julia Starp.

Die Sechziger Jahre sind bei der Teilnehmerin der Green Glamour, Julia Starp, total angesagt. Foto: Joerg Schwalfenberg für in fashion Berlin

Prêt-à-porter-Kollektion von Julia Starp: Eleganz trifft Nachhaltigkeit

Die Hamburger Designerin Julia Starp (alle Fotos auf dieser Seite) ist ein gutes Beispiel dafür, dass nachhaltige Mode für die Frau oder den Mann kein Widerspruch in sich bildet. Inspiriert von den Formen und Farben des Nachthimmels sowie den Silhouetten der wilden sechziger Jahre entstand eine Kollektion, die sicherlich viel Aufsehen auf der Green Glamour erzielen wird. Julia Starp mixed ein kräftiges Dragon Fruit und Pink Grapefruit sowie zartes Gelb neben Jeansblau und Anthrazit, so bringt Julia Starp nachhaltige Mode zum Strahlen. Funktion, hochwertige Materialien und eine klare Schnittführung inbegriffen. Nachhaltig ist hierbei der Einsatz zertifizierter Stoffe von u.a. Bluesign, Swiss Organic Fabric und GOTS sowie die Produktionsstandorte Deutschland und Polen.

Wir werden weiter berichten und spätestens in der Nachlese das «Best of» der Green Glamour präsentieren.

Aprospos Öko-Schlüpfer: Wer erfahren möchte, dass nachhaltig produzierte Dessous schick und sexy sein können, der schaut sich die entsprechende Bildergalerie an.

Fotocredits: Fotograf: Joerg Schwalfenberg/Model: Birte Glang (Schauspielerin)/Model: Hubertus Regout (Schauspieler) Text: Jürgen Rösemeier