1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Öko-Mode von Manomana mit Nachhaltigkeits-Preis ausgezeichnet
Öko-Mode

Nachhaltigkeits-Preis für Öko-Mode-Macherin Sina Trinkwalder

Modelabel manomama, im April 2010 erst als Zweitunternehmen neben einer Werbeagentur gegründet, wurde Sina Trinkwalder schon Anfang November 2011 beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zum «Sozial Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2011» gekürt. Das Label bietet 100% ökologische Kleidung, auch produziert von sozial benachteiligten.

Das junge, faire, soziale und ökologische Modelabel aus Augsburg zeigt, wie es wirklich funktionieren kann, ökologische und nachhaltige Mode «Made in Germany» zu produzieren. Zu Recht wurde sie hierfür nicht einmal nach eineinhalb Jahren am Markt mit einem Sonderpreis des Rates für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

Anzeige

Die Preisträgerin Sina Trinkwalder verwendet für ihre Öko-Mode-Kollektion ausschließlich kontrollierte, ökologische und kompostierbare Rohstoffe, vermeidet lange Transportwege, kurbelt nachhaltig die regionale Wertschöpfung an und übernimmt in besonderem Maße soziale Verantwortung. Sina Trinkwalder beschäftigt gerne sozial benachteiligte Personen, die selten auf dem ersten Arbeitsmarkt noch vermittelt werden, zahlt über Tarif und strebt an, Beruf und Familie für ihre Mitarbeiter vereinbar zu machen. « Regionale Wirtschaft mit Ethikette und besser für alle… », nennt die nachhaltig arbeitende Mode-Designerin ihr Credo. Profit ist Ihr, laut eigener Aussage, dabei sekundär.

Das Modelabel bietet nachhaltige Mode und Accessoires für Jung und Alt. Der Clou: Einige Kleidungsstücke sind völlig individuell zu designen. Neben kleinen Aufpreisen für «kürzer» «länger» gibt es beim Großteil der Stücke unzählige Farbkombinationen der ökologischen Mode. Trinkwalder bietet zusätzlich den Kauf «Offline» an, mit ModeberaterInnen die gerne bei einer Gruppe mit Musterstoffen, Schnitten. Maßband und Designblock vorbeischauen, um individuelle Mode vor Ort darzustellen. Nachhaltiger geht Mode kaum…

Sina Trinkwalder: Eine engagierte Geschäftsfrau im Interview bei Nachhaltigleben.de.

Quellen: www.bundesregierung.de www.manomama.de, Text: JRB