1. Home
  2.  › News
Viele Beschäftigte für Deutschland © irman/iStock/Thinkstock

© irman/iStock/Thinkstock

Agrar- & Ernährungswirtschaft: Wichtig für Deutschland

Viele Menschen arbeiten in Deutschland in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, die wichtig für Deutschland ist.

Die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft beschäftigt insgesamt 4,5 Millionen Menschen und liefert so jeden neunten Arbeitsplatz in Deutschland. Sowohl die landwirtschaftlichen als auch die ernährungswirtschaftlichen Betriebe und das Ernährungshandwerk sind vorwiegend klein- und mittelständisch geprägt: Drei Viertel der circa 6.000 erfassten Betriebe im produzierenden Ernährungsgewerbe beschäftigten weniger als 100 Mitarbeiter. Neunzig Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe sind sogar noch in Familienhand. Der Agrar- und Ernährungssektor hat einen Anteil von circa sechs Prozent an der deutschen Bruttowertschöpfung. Vor allem Fachkräfte mit einer sehr guten Ausbildung sind Teil des großen Erfolges der Branche. Dies führt gerade im internationalen Vergleich zu einer hervorragenden Wettbewerbsstellung von Deutschland. Vor allem für die Wirtschaft der Bundesrepublik Deutschland ist der Export von Gütern der Agrar- und Ernährungswirtschaft von besonders großer Bedeutung. Jeder vierte Euro wird mittlerweile in der Landwirtschaft durch den Export erzielt, im produzierenden Ernährungsgewerbe macht der Export sogar über dreißig Prozent des gesamten Umsatzes aus.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige