1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©Wavebreak Media

Bundesverband Solarwirtschaft fordert Energiewende

Der Bundesverband der Solarwirtschaft fordert die neue Regierung dazu auf die Energiewende nicht aus dem Blick zu verlieren. 

Die deutsche Solarbranche ruft die Politik dazu auf die Energiewende im Strombereich weiter fortzusetzen und sie endlich für den Wärmebereich einzuleiten. Der Koalitionsvertrag muss die Weichen stellen, damit erneuerbare Energien kraftvoll und nachhaltig vorangetrieben werden. Dies ist die Forderung des diesjährigen Energiewende-Appells der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V., der die Interessen von circa 1.000 Solarunternehmen in Deutschland vertritt. Dr. Günther Häckl, der Präsident des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V., sagt dazu: „Der Photovoltaik-Markt ist seit der massiven Fördereinschnitte im letzten Jahr um mehr als 60 Prozent eingebrochen. Die Bundesregierung muss jetzt dringend gegensteuern. Deutschland kann sonst seine Klimaschutzziele nicht erfüllen und gefährdet die Energiewende.“ Der Koalitionsvertrag darf die Energiewende nicht ausbremsen, sondern muss Deutschland weiter als Vorreiter und Technologieführer im Bereich der erneuerbaren fördern.

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Text: Kristina Reiß

Anzeige