1. Home
  2.  › News
Baumschutzverordnungen unwirksam
Stadtbäume retten

Baudruck gegen Baumschutz

Neubauten und Flächenversiegelung machen den Bäumen unserer Stadt allmählich den Garaus. Durch die radikalen Kahlschläge von Bäumen werden Städte zu Betonwüsten und immer heißer! Eine neue ZDF-Doku zeigt, wie es um die Stadtbäume derzeit steht. 

Baudruck gegen Baumschutz – wer wird diesen Kampf gewinnen? In den meisten Städten herrscht jetzt schon Wohnungsnot, hinzu kommt aktuell noch die Herausforderung mit den Flüchtlingen. Das führt dazu, dass immer mehr Baulücken geschlossen werden – Kleingärten schrumpfen, Stadtwälder verschwinden gänzlich. Dabei sind Bäume so wichtig – und ihr Fehlen kann für unsere Städte immense Folgen haben.

Anzeige

Baumschutzverordnungen unwirksam

Einige Bürgerinitiativen setzen sich bereits gegen das Abholzen von Baumbeständen ein und sprechen sich klar gegen die Nachverdichtung im Wohnungsbau aus. Sie ist dafür verantwortlich, dass Städte wärmer werden – das beweisen Stadtklima-Analysen. Demnach garantieren Bäume ein besseres Mikroklima und können, wenn sie zusätzlich Schatten spenden, die Umgebungstemperatur um mehrere Grad senken. Eigentlich Grund genug, um die Bäume zu schützen, aber selbst Baumschutzverordnungen sind nicht ausreichend effektiv. So muss zwar in Hamburg für jeden gefällten Baum ein anderer nachgepflanzt werden, aber zum einen geschieht die Nachpflanzung oft im Umland und nicht in der Stadt selbst, zum anderen gilt eben diese Verordnung in anderen Städten nicht.

Neubauten und Flächenversiegelung machen den Bäumen unserer Stadt allmählich den Garaus.

Eine Entwicklung, die es im Sinne unseres Klimas und grüner Lebensqualität in Städten aufzuhalten gilt! Genaueres erfahren Sie beim ecowoman TV-Tipp. Die ZDF-„planet.e.“-Doku über wachsenden Wohnungsbau und schwindenden Baumbestand läuft am Sonntag, 1. Mai 2016 um 14:45 Uhr.

Quellen: planete.zdf.de, Bild: ZDF/ Julian Prahl, Text:  Isabel Binzer