1. Home
  2.  › News
Berlin Plastik DUH

 

Berlin sagt NEIN zu Plastiktüten

Die Deutsche Umwelthilfe übergab in Berlin 118.000 Stimmen gegen Tüten aus Plastik an das Bundesumweltministerium. Ein klares NEIN zu Plastiktüten.

Die Aktion in Berlin wurde von langer Hand vorbereitet und begann am 14. August 2014. Ziel der Petition war es, so viel Stimmen wie möglich gegen Tüten aus Plastik zu sammeln und dem Umweltministerium zu übergeben. Das Ergebnis der Initiative Deutsche Umwelthilfe (DUH) kann sich sehen lassen: 118.000 Menschen unterstützen die Petition in Berlin gegen Plastiktüten.

Anzeige

Müllberg aus Plastik reduzieren

Ziel der DUH ist es unter anderem, 22 Cent für jede Tüte aus Plastik einzuführen und den Müllberg aus Plastik damit zu senken. Denn alle 10 Minuten entsteht in Berlin ein beachtlicher Berg aus 5.000 Plastiktüten. Alleine in Deutschland werden im Jahr über sechs Milliarden Plastiktüten verbraucht.
Mit dieser Mengen könnten man als Kette 46 Mal die Erde umwickeln. Die DUH sieht in der hohen Stimmabgabe in klares Zeichen in Richtung Veränderung: „So viele Stimmen kann man nicht ignorieren. Die Petenten zeigen, dass ihnen Umweltschutz wichtig ist und sie konkrete Maßnahmen von der Umweltministerin erwarten, um dem verschwenderischen Verbrauch wertvoller Rohstoffe zu stoppen“, sagte der DUH-Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer.

Text-/Bildquelle: Deutsche Umwelthilfe e.V., Autor: red