1. Home
  2.  › News

Nach dem Weihnachtsmann kommt der Osterhase

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür. Doch nur 15 Wochen danach kommt gleich der nächste  große kirchlichen Feiertag – Ostern – auf uns zu. Wer neben all dem gemütlichen Zusammensitzen und festlichen Essen auch was Kulturelles unternehmen möchte, der kann beim Hasen-Symposion in Achberg bei Lindau einiges erleben.

Joseph Beuys Symposion

Das Programm des Hasen-Symposions ist vielfältig und läd zum Mitmachen ein © Verein Soziale Skulptur e.V.

„Der Hase ist das Element der Bewegung, der Aktion, die den starren Kunstbegriff ändert .... (er ist) ein altes germanisches Symbol: Sein Osterei bedeutet Neubeginn, Frühling, Auferstehung. Er steht als alchemisches Zeichen für Umwandlung.“ , so Joseph Beuys, ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer und Kunsttheoretiker des 20. Jahrhunderts.

Dieses Zitat bot den Anlass für das Symposion „Joseph Beuys und die Hasen - Der Hase in der Kunst, in der Mythologie und im wirklichen Leben“.  Die Veranstalter möchten sich im Hasen-Symposion intensiv mit dem Tier beschäftigen. Mit namhaften Referenten soll sich dem Hasen auf den verschiedensten Ebenen genähert werden, von der biologischen mit seinem gefährdeten Leben in der realen Umwelt über die bildhafte, mythologische Seite bis hin zu seiner Rolle in der Kultur- und Kunstgeschichte, insbesondere, wie er auch für Joseph Beuys zum höheren Leitmotiv wurde.

Das vom Verein Soziale Skulptur e.V. veranstaltete Symposion findet vom 31. März – 3. April 2013 im Humboldt Haus in Achberg bei Lindau statt.

Quelle: Verein Soziale Skulptur e.V. / Text: Christina Jung

Anzeige