1. Home
  2.  › News

Bio Lebensmittel & Landwirtschaft gut für Umwelt & Klima

Bio-Lebensmittel und die biologische Landwirtschaft schonen sowohl den Menschen als auch die Natur.

Der Natur ganz nah. ©Sonnentor

Der Natur ganz nah mit biologischer Landwirtschaft. ©Sonnentor

Durch die biologische Landwirtschaft wird unsere Umwelt geschützt, denn der Bio-Landbau verzichtet komplett auf leicht lösliche Mineraldünger und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel  und setzt gleichzeitig auf die Kreislaufwirtschaft. Kreislaufwirtschaft bedeutet, dass alle eingesetzten Rohstoffe sogar über den Lebenszyklus eines Produktes hinaus komplett in den Produktionsprozess zurückkommen. Das spart viele Emissionen durch Treibhausgase ein. Beispielsweise produziert der Anbau von Bio-Gemüse bis zu 35 Prozent und die Haltung von Bio-Geflügel und Bio-Freilandeiern sogar bis zu 50 Prozent weniger CO2 als die konventionelle Produktion. In der biologischen Landwirtschaft wird der guten Bodenfruchtbarkeit und dem Humusaufbau eine hohe Bedeutung zugesprochen, wodurch viel CO2 aus der Atmosphäre gebunden wird. Für den Verbraucher, aber auch für die Landwirtschaft bedeutet dies: Je mehr Lebensmittel in Bioqualität konsumiert werden anstelle von konventionellen Produkten, umso besser werden unsere Umwelt und unser Klima geschützt. Das tut nicht nur uns Menschen gut, sondern auch allen anderen Lebewesen wie Tieren und Pflanzen auf der Erde.

Quelle: Sonnentor
Text: Kristina Reiß

Anzeige