1. Home
  2.  › News
Plastik

Nein zur Plastiktüte!

Bio Supermarkt sagt Nein zur Plastiktüte

Für den beispielhaften Verzicht auf Plastiktüten wird der Bio Supermarkt denn’s von der DUH (Deutsche Umwelthilfe) ausgezeichnet.

Großes Engagement für die Umwelt

Ein großes Engagement in Bezug auf Umweltschutz beweist der Bio Supermarkt denn’s. Künftig werden die Waren dort nicht mehr in Tüten aus Plastik verpackt sondern in Stoffbeutel. Die deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) freut sich sehr über diese Entscheidung und übergibt dem Biomarkt dafür eine Urkunde als Auszeichnung für sein beispielhaftes Vorgehen und hofft auf viele Nachahmer. 

„Mit der Entscheidung, Kunden grundsätzlich keine Einweg-Plastiktüten anzubieten, setzt denn´s Biomarkt ein wichtiges Signal, um die Flut verbrauchter Plastiktüten einzudämmen. Andere Supermärkte und Einzelhändler sollten diesem Beispiel unbedingt folgen“, sagte der DUH-Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer bei der offiziellen Auszeichnung. 

Anzeige

Bio Stoffbeutel statt Tüten aus Plastik

Und Joseph Nossol, Geschäftsführer der Berliner denn´s Biomärkte erklärte die Unternehmens-Entscheidung so: „Plastiktüten belasten die Umwelt und verschlingen wertvolle Ressourcen. In denn´s Biomärkten bieten wir unseren Kunden deshalb grundsätzlich keine Plastiktüte an der Kasse an. Wer etwas für die Umwelt tun möchte, sollte sich beim Einkauf für eine Mehrwegtasche entscheiden. Aus diesem Grund haben wir in allen denn´s Märkten Mehrwegtaschen für einen ökologischen Einkauf im Angebot.“

Jährlich werden mehr als 100 Milliarden Tüten aus Plastik verbraucht. Dazu werden mehr 200.000 Tonnen Rohöl verschwendet. Die Nutzungsdauer einer Tüte aus Plastik dauert im Durchschnitt 25 Minuten. Danach landet sie in der Mülltonne oder in der Landschaft. Die DUH fordert für solch eine Verschwendung und Umweltverschmutzung eine Abgabe von 22 Cent pro Tüte aus Plastik.

Text-/Bildquelle: Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH Autor: red