1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©iStock

Deutschland unterstützt Island bei Lebensmittelsicherheit

Island wird von Deutschland bei der Anpassung an die Lebensmittelsicherheitsrichtlinien der Europäischen Union unterstützt.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert die Lebensmittelsicherheit in Island mit einer deutsch-isländischen Behördenpartnerschaft. Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundeslandwirtschaftsminister, erklärt: „Das Projekt ist das erste dieser Art und soll dazu beitragen, die Laborkapazitäten in Island zu stärken, um Lebensmittel besser kontrollieren zu können und die Sicherheit der Produkte besser zu gewährleisten. Dadurch intensivieren wir die deutsch-isländische Zusammenarbeit. Das Ziel ist es isländische Behörden bei der Einrichtung neuer Kapazitäten der amtlichen Kontrolle und der Laboruntersuchungen zu unterstützen. Dies würde Island helfen die Regelungen der EU im Bereich Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz umzusetzen, was für Island als EU-Beitrittskandidat von großer Bedeutung ist. Die Hauptschwerpunkte liegen auf den Gebieten: Pestizidrückstände, chemische Verunreinigungen sowie gentechnisch veränderte Organismen in Lebens- und Futtermitteln.

Quelle: BMEL
Text: Kristina Reiß

Anzeige