1. Home
  2.  › News

Keine Lebenmittelverschwendung mehr

Forscher der Universität Mainz haben eine Frischeanzeige entwickelt, die durch bunte Farbveränderung verrät, ob ein Lebensmittel im Kühlschrank hinüber ist.  

Christoph Heier

Christoph Heier © IHK Rheinhessen / Stefan Sämmer

Nie mehr klebrige Wurst auf dem Brot, weil man das Kauf- oder Haltbarkeitsdatum nicht mehr im Kopf hat. Eine neue Lebensmittelfolie verrät durch bunte Farbveränderung, wann die Haltbarkeit von Produkten hinüber ist. Für die Entwicklung wurde jetzt die Mainzer Chemieprofessorin Katja Heinze gemeinsam mit ihrem luxemburgischen Kooperationspartner Patrick Choquet mit dem Interregionalen Wissenschaftspreis ausgezeichnet. „Nach den Lebensmittelskandalen herrscht großes Interesse an der Kontrolle von Lebensmittelfrische- und sicherheit“, so die stellvertretende geschäftsführende Leiterin des Instituts für Anorganische Chemie.

Anzeige

 

Noch ein weiter Weg bis zur Marktreife

Christoph Heier

Die Preisträger ©IHK Rheinhessen / Stefan Sämmer

Die bunte Folie, die ihre Farbe je nach Haltbarkeit in Grün oder Rot verwandelt, kann breitflächig eingesetzt werden. „Prinzipiell kann sie genutzt werden, um Lebensmittelfrische über den gesamten Lebenszyklus zu kontrollieren“, so Professorin Heinze, „beim Produzenten, im Lager, im Supermarkt und beim Verbraucher“. Die Marktreife ist allerdings noch nicht erreicht. „Vor allem die Farbintensität muss gesteigert werden, damit der Farbwechsel beim Verbraucher wirklich Alarm auslöst“. Noch scheint es ein langer Weg bis zur Marktreife zu sein. Aber die Idee und das Handwerk sind vorhanden. Bis dahin müssen wir halt die Nase gebrauchen.

Textquelle: IHK Rheinhessen Bilder: ©IHK Rheinhessen / Stefan Sämmer / Thinkstock