1. Home
  2.  › News
Der C02-Ausstoß von Neuwagen soll immer mehr verringert werden ©iStockphoto

©iStockphoto

C02-Ausstoß von verkauften Neuwagen in der EU gesunken

Laut einer Studie ist in der EU der C02-Ausstoß von verkauften Neuwagen im letzten Jahr gesunken. Deutschland hinkt noch etwas hinterher. 

Transport & Environment (T &E) hat eine neue Studie zum C02-Ausstoß von Neuwagen in der EU veröffentlicht. Diese hat ergeben, dass im Jahr 2012 der C02-Ausstoß von verkauften Neuwagen um 2,5 Prozent auf durchschnittlich 132,4 Gramm pro Kilometer gesunken ist. Damit ist laut ökologischem Verkehrsclub VCD, der Mitglied im europäischen Dachverband von T&E ist, der ab 2015 geltende EU-Flottengrenzwert von 130g C02 pro Kilometer heute schon fast erreicht. Die meisten Autohersteller haben die Vorgaben bereits im vergangenen Jahr erfüllt, andere folgen in diesem Jahr und im Jahr 2014.

Anzeige

C02-Ausstoß in Deutschland vermindern

Die Analyse von T&E ergab außerdem, dass die Autohersteller auch schon auf einem guten Weg zum anvisierten CO2-Flottenschnitt von 95g pro Kilometer für 2020 sind. Gerade Volvo, Toyota und Daimler hatten seit 2008 die höchsten jährlichen Minderungsraten, VW liegt knapp über dem Durchschnitt und BMW hat im selben Zeitraum seine Emissionen pro Jahr nur unterdurchschnittlich verringert. Hier herrscht noch Nachholbedarf. Bei der Untersuchung des durchschnittlichen C02-Ausstoßes der in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten verkauften Autos, belegt Deutschland mit 141,6g pro Kilometer einen der letzten Plätze. Vorne liegen Dänemark, Portugal und die Niederlande.

Hier können Sie die ganze Studie finden.

Quelle: VCD
Text: Kristina Reiß