1. Home
  2.  › News

Nachhaltige Finanzprodukte fördern

„Die bisherige Ratingpraxis ist weder nachhaltig noch transparent. Investoren, Politik und Gesellschaft brauchen jedoch klare Kriterien, um beurteilen zu können, wie nachhaltig Finanzprodukte und Unternehmen wirklich sind.“ So beschreibt Jörg Sommer, Vizepräsident von Carlo Foundation eines der Motive zur Gründung der nachhaltigen Rating-Stiftung.  Ziel der Stiftung ist es ein unabhängiges Finanzprodukterating zur Förderung nachhaltiger Geschäftsmodell aufzubauen und zu betreiben.

Die Initiatoren aus Wirtschaft, Politik, und Organisationen erhoffen sich mit der Stiftung einen wichtigen Beitrag zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit der Umwelt zu leisten. Die Transparenz von nachhaltigen Finanzprodukten soll gefördert, das Verständnis von Nachhaltigkeit bei Anlegern intensiviert und das Interesse an nachhaltigen Produkten verstärkt werden. Der Name der Stiftung wurde zu Ehren von Hans Carl von Carlowitz gewählt, dem Urvater des Nachhaltigkeitsgedankens. Am 27. September diesen Jahres wird Carlo Foundation erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Text: Peter Rensch

Anzeige