1. Home
  2.  › News
Kunden möchten wissen, ob und inwiefern ein Unternehmen nachhaltig handelt
Unternehmen wurden geprüft

Goldmedaille für nachhaltiges Management

Ob und inwiefern Unternehmen sozial und nachhaltig handeln, ist für ihre Kunden häufig nicht so einfach nachvollziehbar. Dafür gibt es eine Datenbank, die detailliert über das Engagement großer Handels- und Herstellerfirmen informiert und dieses auch bewertet.

Beim „Unternehmens-Check“, der von der Verbraucher Initiative e.V. ins Leben gerufen wurde, wird deutlich, was genau die dort aufgeführten Unternehmen für die Umwelt oder auch für ihre Mitarbeiter tun und wo noch Handlungsbedarf besteht. Weil immer wieder aufs Neue geprüft wird, lassen sich auch Entwicklungen beobachten.

Anzeige

Zwei Silber- und eine Goldmedaille für Supermarkt-Riesen

Eine positive Entwicklung hat zum Beispiel real,- hingelegt. Der Supermarkt-Riese hat in drei Kategorien sehr gute Ergebnisse erzielt, in zweien davon hat er sich im Vergleich zu den Vorjahren verbessert. In der Kategorie „Nahrungs- und Genussmittel“ konnte real,- nach zwei Mal Silber in den Jahren 2009 und 2011 erstmals die Goldmedaille einheimsen. Ebenfalls 2011 reichte es in der Kategorie „Schuhe und Textilien“ nur für Bronze, diesmal gab es schon Silber. Genauso wie in der Kategorie „Gesundheit und Körperpflege“, in der das Unternehmen zum ersten Mal teilnahm.

Für den „Unternehmens-Check“ wurden bundesweit Einzelhandelsunternehmen und Hersteller anhand eines Fragenkatalogs zu ihrem Nachhaltigkeitsmanagement von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung befragt. Das Auswertungsraster für die Punktevergabe wurde vom Öko-Institut e.V. erstellt, die Bewertung orientierte sich an international anerkannten Standards, Siegeln etc. Die Befragung erfolgte im Rahmen des von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt geförderten Projekts „CSR bei Markenfirmen und Einzelhandel“.

Den aktuellen „Unternehmens-Check“ und weitere Informationen finden Sie hier.

Quellen: real,- SB-Warenhaus GmbH, Bild: real,- SB-Warenhaus GmbH, Text:  Ronja Kieffer