1. Home
  2.  › News

E-Smart: Neun Monate Lieferzeit, erste Kunden springen ab

Wer von seinem Benziner oder Diesel auf ein Elektroauto von Daimler umsteigen will, muss sich etwas in Geduld üben. Einem Bericht zufolge beträgt die Lieferzeit für den neuen E-Smart derzeit mehr als neun Monate. Woran liegt das?

E-Smart

Der neue E-Smart lässt lange auf sich warten © Smart/ Daimler

Potenzielle Käufer des vollelektrischen Smart von Daimler müssen sich einem Pressebericht zufolge auf Lieferzeiten von mehr als neun Monaten einstellen. Daimler machte keine genauen Angaben, räumte aber ein, dass Kunden vorerst nur sukzessive bedient werden können. Der Hochlauf einer neuen Technologie erfolge langsamer als bei konventionellen Autos.

Auch dürfte die Markteinführung des Fahrzeugs in diesem Jahr in mehr als 30 Ländern weiter zu dem Engpass beitragen. Verschärft wird das Lieferproblem zudem durch den konzerneigenen Carsharingservice, dessen Smart-Elektroflotte mit Hochdruck ausgebaut wird.

Zunächst hatten technische Probleme die Markteinführung des vollelektrischen Smart in Deutschland um ein halbes Jahr verzögert. Seit Juni 2012 kann der E-Smart in Deutschland bestellt werden. Es ist das erste Fahrzeug des Unternehmens, das mit Lithium-Ionen-Batterien aus eigener Produktion fährt. Daimler wollte ursprünglich bis spätestens 2013 die Fertigung auf mindestens 10.000 Einheiten hochfahren.

"Die Wartezeit für einen Smart ed beträgt derzeit bis Oktober. Das ist ein Desaster, denn erste Kunden springen schon wieder ab", sagte ein großer Smart-Händler.

Quelle: eCarTec / Text: Christina Jung

Anzeige