1. Home
  2.  › News
Nachhaltiger_Kaffee

© iStockphoto/ Thinkstock

Nachhaltiger Kaffee-Konsum boomt

Eine Untersuchung des UTZ Certified ergab: Die deutschen Kaffee-Viel-Trinker greifen verstärkt zu nachhaltig zertifiziertem Kaffee. Das Nachhaltigkeitsprogramm in produzierenden Ländern soll nun weiter ausgebaut werden.

Die Deutschen trinken von allen Europäern den meisten Kaffee, weltweit liegt Deutschland auf Platz 3. Lediglich in den USA und in Brasilien wird mehr Kaffee verkauft und konsumiert als in Deutschland. Im Durchschnitt hat jeder Bundesbürger im vergangenen Jahr 149 Liter Kaffee getrunken – deutlich mehr als Wasser oder Tee (Deutscher Kaffeeverband, April 2013). Somit ist Deutschland auch der größte und wertvollste Absatzmarkt für Kaffee in Europa (Tropical Commodity Coalition, 2012).

Doch der Anteil des nachhaltig produzierten Kaffees im deutschen Markt beträgt bisher etwa vier Prozent. „Bis 2020 sollen durch gemeinsame Anstrengungen mehrerer Nachhaltigkeitsprogramme 50 Prozent der weltweiten Kaffeeproduktion nachhaltig zertifiziert sein“, beschreibt Han de Groot das Ziel, Executive Director bei UTZ Certified.

Dabei gewinnt die Frage, unter welchen Bedingungen der Kaffee produziert wurde, zunehmend an Bedeutung. „In Deutschland steigt die Nachfrage nach nachhaltig zertifiziertem Kaffee und diese Entwicklung erwarten wir auch für die kommenden Jahre“, stellt Han de Groot fest. „Entsprechend wichtig ist es natürlich, für den deutschen Markt verlässliche Quellen für nachhaltig zertifizierte Kaffeebohnen zu schaffen“, erläutert de Groot. UTZ Certified ist derzeit in 23 produzierenden Ländern aktiv, unter anderem in Vietnam, und baut sein Nachhaltigkeitsprogramm für Kaffee weiter aus.

Quelle: UTZ Certified / Text: Christina Jung

Anzeige