1. Home
  2.  › News

Deutscher Biodiversitätspreis 2014 geht an Jan Haft

Der Deutsche Biodiversitätspreis 2014 der Heinz Sielmann Stiftung wurde in Hamburg an den Natur- und Tierfilmer Jan Haft verliehen.

Jan Haft

Jan Haft ©nautilusfilm GmbH

Der Natur- und Tierfilmer Jan Haft, der Biologie und Geologie studierte, hat am 28. März 2014 in Hamburg den Deutschen Biodiversitätspreis 2014 der Heinz Sielmann Stiftung erhalten. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Jan Haft drehte viele, preisgekrönte Dokumentationen wie „Mythos Wald“ oder „Wildes Skandinavien“. Vor 150 Gästen überreichte Inge Sielmann, die Stiftungsratsvorsitzende der Heinz Sielmann Stiftung, gemeinsam mit Stiftungsvorstand Michael Beier die Auszeichnung während einer Festveranstaltung. Inge Sielmann erklärt: „Jan Haft löst bei den Menschen eine Begeisterung für die Natur aus, die nicht nur in ihr Bewusstsein dringt, sondern auch in deren Herzen. Die biologische Vielfalt auf unserem Planeten, Grundlage allen Lebens und das eigentliche Wesen von Natur, spiegelt sich in der Person und dem Schaffen von Jan Haft wider.” Auch NDR Intendant Lutz Marmor gratuliert dem Filmer in seiner Laudatio: „Jan Haft ist ein Tierfilmer aus echter Leidenschaft in der Tradition des großen Heinz Sielmann. Er macht Fernsehen auf internationalem Topniveau und wird dafür zu Recht ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!“

Quelle: Heinz Sielmann Stiftung
Text: Kristina Reiß

Anzeige