1. Home
  2.  › News
Küken Tötung

Deutschland beendet Kükentöten

Aktuell werden in Deutschland jährlich ca. 45 Millionen männliche Küken in der Mast aussortiert und getötet. Damit soll bis 2017 Schluss sein. Ein großer Schritt für den Tierschutz.

Der Tierschutzbund freut sich über das positive Ergebnis der Initiative von Bundesminister Schmidt, mit dem Töten männlicher Küken in Deutschland bis Ende 2017 Schluss zu machen.

Anzeige

Ende des millionenfachen Kükentötens

„Das Ende des millionenfachen Kükentötens fordern wir schon lange. Wir freuen uns, dass das Problem nun endlich angegangen wird, nachdem das Land Nordrhein-Westfalen mit dem Landesminister Johannes Remmel durch einen Erlass zum Verbot der Kükentötung Bewegung in das Thema gebracht hat. Auch wenn wir uns ein schnelleres Ende gewünscht hätten, ist die erste von mehreren Ankündigungen des Bundesministers zur Tat geworden“, kommentiert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Jährlich werden ca. 45 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlupf aussortiert und anschließend getötet. Nur deshalb, weil sie aus Sicht der Geflügelwirtschaft wirtschaftlich unbrauchbar sind. Hier stellt der Tierschutzbund klar, dass langfristig nur ein Systemwechsel in der Landwirtschaft und ein Ende der extrem spezialisierten Zucht auf Lege- und Mastleistung der richtig Weg sei.

Textquelle: Deutscher Tierschutzbund e.V.Bildquelle: ©JackF thinkstock, Autor: red