1. Home
  2.  › News
Der Earth Day findet immer am 22. April statt. ©johavel/iStock/Thinkstock

©johavel/iStock/Thinkstock

Earth Day 2014: Die Erde & Umwelt für Kinder schützen

Der Earth Day sorgte auch 2014 wieder für mehr Aufmerksamkeit für Natur, Umwelt & Umweltschutz auf der Erde. 

Am Internationalen Tag der Erde, dem sogenannten Earth Day, am 22. April, machten auch 2014 weltweit wieder verschiedene Organisationen mit Kampagnen, Aktionen und Projekten auf sich aufmerksam. Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes beispielsweise informierte an diesem Tag über die katastrophalen Folgen von Umweltzerstörungen für Kinder und forderte mit der Aktion „Zukunft säen für die Kinder unserer Erde“ zu einer nachhaltigen Ressourcennutzung weltweit auf. Bereits heute sind fast ein Drittel aller Krankheiten von Kleinkindern und Babys auf Umwelteinflüsse wie dreckiges Wasser oder Luftverschmutzung zurückzuführen. Der im Frühjahr 2014 veröffentliche Weltklimabericht zeigt, dass sich diese Faktoren in der Zukunft noch weiter verschlimmern werden. Danuta Sacher, die Vorstandsvorsitzende von terre des hommes, erklärt: „Deshalb setzen wir uns für eine stärkere Verbindung von Umwelt- und Menschenrechtsschutz auf allen Ebenen ein und für die Anerkennung eines allgemeinen Menschenrechts auf gesunde Umwelt durch die Vereinten Nationen.“ Das Projekt „Zukunft säen“ ist Teil der Kampagne „Kinder haften für ihre Eltern: Stoppt Naturzerstörung – Gesunde Umwelt für alle Kinder“, mit der sich terre des hommes für das Recht der Kinder auf eine gesunde Umwelt einsetzt.

Quelle: terre des hommes
Text: Kristina Reiß

Anzeige