1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

 

Ecodesign

Ecodesign, kreativ, innovativ und grün!

Am 14. November 2014 findet die Preisverleihung für den Bundespreis Ecodesign 2014 im Bundesumweltministerium in Berlin statt.

Seit 2012 wird der Bundespreis Ecodesign jährlich vom Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt in Zusammenarbeit mit  dem Internationalen Design Zentrum Berlin ausgeschrieben. Prämiert werden Waren, Dienstleistungen und Konzepte, die überzeugen sind aus Umwelt- und Designsicht.

Eine Jury aus Design- und Umweltexperten beurteilten die Teilnehmer nach ökologischen und gestalterischen Kriterien. Insgesamt gab  es 132 Einreichungen von denen  29 Produkte, Dienstleistungen und Konzepte von der Jury in den Kategorien Produkt, Konzept, Service und Nachwuchs für den Bundespreis Ecodesign 2014 nominiert wurden.

Anzeige

Beeindruckende Bandbreite

Nachhaltigleben

Die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter erklärt begeistert: „Der Bundespreis Ecodesign hat auch in diesem Jahr wieder viele hervorragende Einreichungen bekommen. Insbesondere das Zusammenwirken von hoher Umweltqualität, Funktionalität, Innovation und attraktiver Gestaltung hat mich beeindruckt.“ Und der Vizepräsident des Umweltbundesamtes, Thomas Holzmann gefällt vor allem  von der Bandbreite der Einreichungen überzeugt: „Die Vielfalt der Einreichungen zeigt, dass es auf ganz unterschiedliche Weise gelingen kann, gutes Design und Umweltfreundlichkeit in einem Produkt zu vereinen. Die Zahl und Bandbreite der Beiträge ist beeindruckend.“

LKW mit Elektroantrieb

Nachhaltigleben

Elektro Lastwagen

In der Kategorie Produkt wurde unter anderem der LKW „EForce“ nominiert, der als emissionsfreies Fahrzeug keine Schadstoffe wie Russpartikel und CO2 ausstößt.  Der elektrisch angetriebene Lastwagen ist geeignet für den innerstädtischen und regionalen Liefer- und Stückgutverkehr.

Sicherheitswerkbank mit GreenTec

Ebenfalls in der Kategorie Produkt gehört die BERNER Claire Sicherheitswerkbank zu den Nominierten. Das moderne und innovative Design konnte ebenso überzeugen wie die GreenTec-Lösung, wodurch die Energie-Betriebskosten um bis zu 97 Prozent gesenkt werden können.

eSchrott App

Nachhaltigleben

Die App „eSchrott“ von eSchrottRecycling wurde neben zwei weiteren Teilnehmern in der Kategorie Service nominiert. Die App zeigt schnell und einfach die nächstgelegene Sammelstelle für eSchrott. Insgesamt beinhaltet sie 15.000 Sammelstellen und Recyclinghöfe.

 

Ministerium für Glück und Wohlbefinden

Beeindruckend auch die Beiträge in der Kategorie Nachwuchs. Zu den Nominierten gehört beispielsweise das Ministerium für Glück und Wohlbefinden. Es handelt sich dabei um ein interaktives Kunstprojekt und eine provozierende Metapher einer multimedialen Kommunikationskampagne, die zum Umdenken und Mitmachen motiviert rund um die Themen Glück und Lebensfreude.

Elektrofahrzeuge für Kurzstrecken

so sehen die streetscooter aus

so sehen die streetscooter aus

Streetscooter.de wiederum gehört zu den Nominierten in der Kategorie Konzept. Das Unternehmen hat u.a. ein Elektrofahrzeug für den Kurzstreckenverkehr entwickelt, das vor allem für Kleinfamilien und soziale Dienste geeignet ist.

Alle Nominierten finden Sie im Internet unter http://www.bundespreis-ecodesign.de/de/wettbewerb/2014/nominierte.html

Textquelle: eforce.ch, berner-international.de, umweltmanager.net, mininsteriumfuerglueck.de, streetscooter.eu, bundespreis-ecodesign.de

Bildquelle:

Bundespreis Ecodesign

Internationales Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ) Text: Ulrike Rensch