1. Home
  2.  › News

VCD fordert Investition in den Radverkehr

Nachhaltig und Eco: Das Fahrrad ist längst fester Bestandteil der Bevölkerung und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. 

Nachhaltig und Eco: VCD fordert Investition in den Radverkehr

Der Umwelt zuliebe und auch wegen der positiven Gesundheitsfaktoren besitzen mittlerweile 81 Prozent der deutschen Haushalte mindestens ein Fahrrad. Neuzuwachs in Sachen E-Bike sind mindestens 1,2 Millionen Haushalte. Ein positiver Weg für ein nachhaltig überzeugendes Fahrzeug. Dennoch kritisiert der Verkehrsclub Deutschland (VCD) die mangelnde Bereitschaft der Politik, mehr in den Radverkehr zu investieren. Kritikpunkte sind vor allem zu wenig Platz für Radfahrende und vielerorts eine veraltete oder fehlende Radverkehrsinfrastruktur. Laut VCD sind solche Mängel Schuld daran, dass die positive Entwicklung der Fahrradnutzung ausgebremst wird. Eine gute Gelegenheit für den Verkehrsclub, am Europäischen Tag des Fahrrads von der Bundesrepublik ein höheres und konkretes Engagement für den Radverkehr zu fordern. Dazu müssten die Bundesmittel mindestens verdoppelt werden.

Nachhaltig Eco: Das Fahrrad ist beliebtes Transportmittel der Deutschen

Anzeige

Bund soll fahrradfreundliches Klima schaffen

„Wer mehr Radverkehr will, der muss in die Infrastruktur investieren. Und wenn immer mehr Menschen Rad fahren, muss dafür entsprechend Platz geschaffen werden. Das betrifft sowohl den Aus- und Neubau von Radstreifen, wie auch den von sicheren Stellplätzen für Räder. Der Bund ist mit verantwortlich dafür, ein fahrradfreundliches Klima zu schaffen und die Kommunen finanziell zu unterstützen. Die Kommunen wiederum müssen die Prioritäten in der Verkehrspolitik deutlich zugunsten des Radverkehrs verschieben“, erklärt Wasilis von Rauch, Mitglied im VCD-Bundesvorstand. Immer noch fehlt dem Fahrrad trotz vieler überzeugender Argumente für Umwelt, Eco und Nachhaltigkeit eine starke Lobby, um gegen die 44 Millionen PKW nachhaltig zu punkten. Dazu würden Veränderungen wie die flächendeckende Einführung von Tempo 30 innerorts beitragen, Kampagnen wie Helmpflicht würden dagegen vom Fahrradfahren eher abschrecken. Laut VCD hat das Fahrrad in Sachen Spaß und Nutzen ein gutes Image bei der Bevölkerung. Was jetzt noch fehlt ist eine funktionierende Infrastruktur.

Textquelle: VCD Verkehrsclub Deutschland, Bildquelle: 1.Flickr CC BY-SA 2.0 /©Sascha Kohlmann, Autor: red