1. Home
  2.  › News
Energieausweis soll Energieeffizienz von Wohngebäuden kennzeichen © PeJo29/ iStock/ Thinkstock

© PeJo29/ iStock/ Thinkstock

Energieausweis für Gebäude schafft Transparenz

Die Energieeffizienz wurde bisher bei Kauf oder Vermietung einer Immobilie dem Kunden oftmals verschwiegen. Der neue Energieausweis soll Abhilfe schaffen.

Wer künftig in Deutschland eine Immobilie verkauft oder vermietet, muss seine Kunden über die Energieeffizienz des Objekts informieren. Diese Information wurde bisher oftmals verschwiegen, damit Wohnungen und Häuser mit hohen Heizkosten vermeintlich günstiger erscheinen. Dabei entfallen allein auf die Erzeugung von Raumwärme etwa ein Viertel aller emittierten CO2-Mengen in Deutschland.

Der neue Energieausweis soll Abhilfe schaffen. Der Energieausweis ist ein Dokument, das ein Gebäude energetisch bewertet. Obligatorischfür alle soll er die Transparenz auf dem Immobilienmarkt hinsichtlich der Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden schaffen. Die Deutsche Umwelthilfe plädiert darauf, dass die korrekte Umsetzung mit den verbraucherschutzrechtlichen Maßnahmen und eine konsequente Überwachung dieser Vorschrift wichtig für den Klimaschutz, aber auch für die Stärkung der Verbraucherrechte ist.

Anzeige

Kritik am Energieausweis

Einige vertreten jedoch die Meinung, dass aus den Aussagen des Energieausweises kein Rückschluss auf die tatsächlich auftretenden Energiekosten möglich ist. Gründe hierfür sind die Berechnung, die auf einem Normklima in Deutschland und einer Normnutzung, wie einer gleichmäßigen Beheizung des Gebäudes basieren. Der Standort und das Nutzerverhalten beeinflussen somit das tatsächliche Ergebnis.

Quelle: Deutsche Umwelthilfe / Text: Christina Jung