1. Home
  2.  › News

Kriminalfall Bio-Eier

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt in einem der womöglich größten Kriminalfälle der Agrarwirtschaft: Systematischer Betrug mit Bio-Eiern. 

Rund 200 Landwirtschaftsbetriebe verkauften Millionen falsch deklarierte Bio-Eier. Die Legehennen wurden in viel zu kleinen Ställen zusammengepfercht, außerdem prüft die Staatsanwaltschaft Oldenburg derzeit, ob noch weitere Verstöße gegen das Tierschutzgesetzt und das Umweltgesetz vorliegen. Dahinter steckt offenbar ein systematischer Betrug, denn die Eier wurden allesamt als Bio-Eier deklariert und in den Handel gegebene!

Laufende Ermittlungen gegen 150 Betriebe allein in Niedersachsen!

Bereits seit September 2011 läuft ein Großverfahren gegen über 150 Landwirtschaftsbetriebe in Niedersachen. Rund 50 weitere Betrugsfälle mit Bio-Eiern hat die Staatsanwaltschaft an ihre Kollegen in Nordrhein-Westphalen, Mecklenburg-Vorpommern, Belgien und in den Niederlanden weitergegeben.

Einer der größten Kriminalfälle der deutschen Agrarwirtschaft

Sollten sich der Verdacht erhärten, wäre dies einer der größten Kriminalfälle in der deutschen Agrarwirtschaft. Obwohl ein klarer Verstoß gegen die EU-Bioverordnung vorliegt bleibt offen, ob überhaupt Anklage erhoben wird.

Text: Marie A. Wagner

Anzeige